Monika Jarju

Eintopf

Sie geht noch nicht zur Schule, 1960 muss es sein. Täglich fährt sie mit der Mutter früh am Morgen über eine große Eisenbahnbrücke. Vom Fenster aus sieht sie die Spree. Dann schließt die Mutter eine Eckkneipe am Kreuzberger Ufer auf. Sie folgt ihr in den dämmrigen Raum mit dem dunklen Mobiliar und atmet abgestandene Luft ein, säuerlich schal riecht es, nach Bier und kaltem Rauch. Niemand ist da. Sie darf am Fenster sitzen und warten.
Aus einer Illustrierten reißt die Mutter eine Seite, knüllt das Papier und stopft es in ihren kleinen roten Plastiktopf.
„Immer schön umrühren!“, sagt sie und putzt weiter.

Sie rührt und rührt. Manchmal schaut sie aus dem Fenster.

Ein Pferdefuhrwerk hält. Kräftige Männer, hemdsärmelig mit Lederschürzen, steigen vom Bock, rollen dickbauchige Holzfässer zum Kellerfenster.

Die Tür geht auf. Die Bierkutscher kommen lärmend herein.
„Schön umrühren“, mahnt die Mutter spöttisch und zwinkert den Männern zu. „daraus wird Suppe.“

Noch immer rührt sie das zerknautschte Papier um.
Die Bierkutscher sehen auf das Mädchen herab, lugen in den Topf, sie grinsen die Mutter an – und wiehern los.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Monika Jarju).
Der Beitrag wurde von Monika Jarju auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.07.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Ohne Bewährung & Ostdyssee von Werner Kistler



'Ohne Bewährung': Ein unbescholtener Familienvater hat einen tragischen Autounfall, bei dem eine ältere Dame tödlich verletzt wird. Ihn trifft keine Schuld, doch der Spruch des Richters : Schuldig! Der Boden wird ihm unter seinen Füßen fortgerissen und er flieht, da sich ihm die Chance dazu bietet, doch nur um noch ein letztes mal für sehr lange Zeit seine Familie zu sehen ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Wahre Geschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Monika Jarju

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Alles ist relativ von Monika Jarju (Surrealismus)
Eine Reise ins Ungewisse von Karl-Heinz Fricke (Wahre Geschichten)
Johannisfeuer (Kanzfeuerla) von Annie Krug (Kindheit)