Günter Weschke

Stammtisch für fünfjährige

Stammtisch für Fünfjährige


Treffpunkt eine Milchbar in Berlin Samstags haben die Kids Kindergarten frei.

Fünf Knaben, Volker, Tender, Luis, Göran und Kalim, treffen sich hier in der Bar. Sie setzen sich an einem runden Tisch, die Bedienung kommt.
“Na Jungs, heute keinen Kindergarten?”
“Nee, antwortet Kalim, heute is doch Samstach!”
“Ach ja, da habt ihr ja euren freien Tag!”
“Was wollt ihr denn trinken?”
Volker ruft” für alle Bier, aber besser is Erdbeer- Michshakes!”
“Erdbeere -Milchshakes kommt!” antwortet die Bedienung.
Luis fragt Tender, “Sag mal, haste dein Laptop mitjebracht?”
“Na klaro, kiek mal hier!”
Er klappt sein Laptop auf und alle schauen interessiert.
“Mensch, dett sin ja nackte Weiba!”
“Hab ick euch doch vasprochen!” antwortet Tender, “Aber die richtich scharfen Sachen könn wa später ankieken!”
Die Bedienung bringt die Shakes (Laptop ist unter dem Tisch)
“So hier, aber betrinkt euch nicht!”
Luis sagt plötzlich: “Die is aba scharf!”
“Wat, die Erdbeere -Milch?” fragt Göran.
“Quatsch, die Alte!”
“Welche Alte? Göran wirkt etwas unsicher.
“Na die Alte, die Bedienung!”
Kalim zischt durch seine Zahnlücke: “Die Beene jehn bis oben hin!”
Die Fünf saugen an den Strohhalmen.
Die is jut, sagt Luis.
“Na klaro is die jut, die schmeckt voll nach Erdbeere!”
“Dett meen ick nich, ick meene die Alte!”
Göran verschluckt sich beim Trinken, die anderen Lachen.
So, sagt Tender, jetzt jehn wa rüba innen Park und denn könn wa uns amüsiern.
Auf einer Wiese sitzen sie im Kreis und Tender öffnet sein Laptop,
Alle schauen drauf.
Kiekt mal, ruft Volker, die ham ja richtich Sex!”
Wo haste denn die Bilder her?” Göran blickt Tender mit rotem Kopf an,
“Na hier, ausm Intanet, da iss allet voll davon, man muss nur die richtije Seite googeln, und schon kannste Kieken.

Wird das einmal Alltag sein?

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Günter Weschke).
Der Beitrag wurde von Günter Weschke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.07.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Strophen und Marotten von Götz Grohmann



Dieser eigenwillige, humorvolle und originelle kleine Gedichtband stellt einen Querschnitt der Arbeiten von Götz Gohmann dar mit Gedichten für Kinder und Erwachsene zum lesen und zum singen. Die Lustigen Katzen, die auf der Ausstellung das Erscheinen der Besucher als Modenschau kommentieren, das Mäuschen vor dem leeren Schrank das singt: „Piep, piep der Speck ist weg“ oder die Nachtigall, die spielt Krähe spielt und von ihren schlimmen Beobachtungen aus der nächtlichen Großstadt erzählt, sie alle haben Ihre Marotten, die vielleicht auch manchem Leser nicht ganz unbekannt sind.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Leben mit Kindern" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Günter Weschke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das Lachen des Kookaburra von Günter Weschke (Tiergeschichten)
Kindermund von Norbert Wittke (Leben mit Kindern)
Ich liebe diese Frau von Özcan Demirtas (Liebesgeschichten)