Peter Kröger

Erika

 

 

Keine Frage, hinterher ist man immer schlauer, ich hätte unter keinen Umständen das Licht der Welt erblicken dürfen vor nunmehr achtundfünfzig Jahren, aber ich existiere nun mal, und ich bin fest entschlossen, diese Existenz bis zum hoffentlich sanften und natürlichen Ende zu akzeptieren und zu ertragen. Darum gehe ich jetzt mit einem Buch unter dem Arm zum Biergarten ''Deutsche Eiche'', warte auf die dralle Erika mit dem roten Dirndl und bestelle bei ihr, sagen wir, einen Leberkäse mit lauwarmem Kartoffelsalat und ein großes Helles. Ich schlage das Buch auf und lese den ersten Satz Hinterher ist man immer schlauer, und der Kreis schließt sich. Ich bitte die dralle Erika sich zu mir zu setzen. Sie lächelt und vertröstet mich, wie sie mich immer vertröstet. Wir gäben ein schönes Paar, keine Frage, aber ich bin ihr nicht böse, so ist das Leben. Bevor der Leberkäse kommt, stürze ich mich auf den zweiten Satz des Buches. Der Schreck fährt mir in die Glieder, als ich lese: Ich hätte nie achtundfünfzig werden dürfen, sondern meine Existenz mit dreißig beenden sollen, doch dazu fehlte mir der Mumm.

Essen, trinken, zahlen. Überstürzt verlasse ich den Biergarten. Das Buch vergesse ich auf dem Tisch. Die dralle Erika sieht es und folgt mir. Ihre Worte: Sie haben etwas vergessen! gehen mir unter die Haut. Sie nimmt meine Hand. Das letzte Stück gehen wir zusammen.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Peter Kröger).
Der Beitrag wurde von Peter Kröger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.08.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Tödliche Verführung von Andy Claus



Tödliche Verführung ist ein spannender Psychothriller mit vielen überraschenden Wendungen. Andy Claus setzt ihre kriminalistischen Ambitionen fort und hat mit diesem Roman einen spannenden Erotik-Thriller geschrieben.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Drama" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Peter Kröger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Immerhin Sombart von Peter Kröger (Drama)
Abschiedsbrief einer fünfzehnjährigen von Rüdiger Nazar (Drama)
Die Geschichte einer Träne........ von Andrea Renk (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)