Monika Jarju

Wasser des Lebens

Mit hoher Stimme stellt Anita mir ihren Neuen vor. Offensichtlich ein Mann fürs Grobe, von robuster Statur, mit einem Quadratschädel. Sie sagt tatsächlich Papa zu ihm und schiebt sich rührselig hinter seinen breiten Rücken. Beim genaueren Hinsehen erkenne ich, dass er zu jung ist, um ihr Vater zu sein. Er wirft mir kurz einen durchdringenden Blick zu und zählt laut polternd seine bevorzugten Whiskymarken auf. Wovon ich mich nicht irritieren lasse. Ich zucke auch nicht mit der Wimper, als Anita sich enger ihn schmiegt und „Papa“ zirpt. „Morgen 15 Uhr, mit Baltimore Crown!“, schnauzt er mich an. Keine Bitte, sondern ein Befehl. Seine Einladung zum gegenseitigen Kennen-lernen. Dreist wiederholt er noch einmal seine Lieblings-Whisky-Marken. „Papa“, flötet Anita bewundernd. – Warum nur hat sie sich einen Vatermann zugelegt? Wozu braucht sie diesen Kerl? Wir sind im Oma-Alter! Sonst noch Wünsche, sage ich nicht, bemerke aber, wie Anita mich mustert. Sie ist wohl eingeschnappt. Ich lasse sie stehen und gehe. – Als ich an einem Blumenladen vorbeikomme und mein Blick auf die üppig blühenden Pfingstrosen fällt, dunkelrote und zartweiße, bin ich drauf und dran, Anita drei schöne mitzunehmen. Ich verwerfe den Gedanken sogleich. All das habe ich schon einmal erlebt. Bei ihr ist Hopfen und Malz verloren, zumindest für eine Weile.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Monika Jarju).
Der Beitrag wurde von Monika Jarju auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.08.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Du brauchst nicht Tischler lernen um ne Yacht zu bauen von Jan van Oosterbeek



Der authentische Bericht über den erfolgreich abgeschlossenen Bau einer Ferrocement Yacht von Laienhand.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Surrealismus" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Monika Jarju

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Monsieur, aber wo ist das Leben (2) von Monika Jarju (Zwischenmenschliches)
… Apfel „Z” – KEIN Königreich für ein Paralleluniverum ? von Egbert Schmitt (Surrealismus)
Blümchen und Bienen von Fritz Lenders (Weisheiten)