Harry Schloßmacher

Das Erbe der 6-Dürener-Bluttage_LETZTE KLARSTELLUNG !




###################################################
###################################################


Sollte besser nochmals betonen:

Wenn sich in meinem Katheterfall keine zufriedenstellende Lösung ergibt, werden wir halt letztlich auf dieser Ebene verharren. Wir haben ja nichts besseres zu tun. Das wäre blöde und nicht zu verstehen, weil ich ja nur das normalste der Welt erwarte: Nach dem "Katheterwechsel des Grauens" nur noch von einer Vertrauensperson behandelt zu werden. Und Dr. K. sah das auch ganz genau so und hielt es schriftlich fest ! Viele Monate hielt sich "Fussisch Julchen" von mir fern und ich wurde gut behandelt - ohne weiteren Kladderadatsch.

Aber plötzlich dann umzukippen und mehrmals versuchen, mir die Rothaarige wieder unterzujubeln, war wirklich nicht die feine Art. Weiß nicht, welcher Teufel den Urologen da geritten hat. Eine Neu-Helferin wollte mit klar machen, daß sonst die Arbeit der Arzthelferinnen organisatorisch nicht mehr zu bewältigen wäre. Und das war sowas von lachhaft bzw. erbärmlich, weil es ja nur um

 


5/6  AKKORD-MInuten   Katheterwechsel

alle   6/8  Wochen  geht.  ! ? ! ?



Man sollte noch wissen, daß in dieser Praxis sehr viele Helferinnen tätig und die nun auch nicht unentwegt im Einsatz sind.


 
Und mein kurzer Katheterwechsel alle paar Monate

führt dann zum organisatorischen Super-Gau !


 Das versteht und glaubt ja nun wirklich keiner.



Vielleicht will Dr. Kauert auch nur Zeit bei Kassenpatienten zum Wohle seiner Privaten abknapsen ?  

Oder die Krankenkassen zahlen zu wenig für Katheterwechsel ?  


 
Was immer es auch sei:

Bin als Finanz-Kanonenfutter und Behandlungs-Versuchskaninchen jedenfalls völlig ungeeignet.

 Und halte schon mal garnichts von wortbrüchigen "Göttern in weiß" . . .


###################################################
###################################################


 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Harry Schloßmacher).
Der Beitrag wurde von Harry Schloßmacher auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.08.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Horasia - Portal von Leif Inselmann



Horasia - Portal bildet den Auftakt zu einem neuen, außergewöhnlichen Fantasy-Epos.
Seit vielen Jahrmillionen wird der Kontinent Horasien vom bösen Wesen Giznar bedroht. Dank einer neuen Erfindung steht er seinem Ziel, die Weltherrschaft an sich zu reißen, näher als je zuvor. Da wird im Reich der Neoraptoren, intelligenter Nachfahren der Dinosaurier, eine Entdeckung gemacht: Vor vielen Jahrhunderten verwendete ein Geheimbund ein geheimnisvolles Material, mit dem sich Giznar möglicherweise vernichten lässt. Doch die Suche nach diesem Material führt den Neoraptor Calan und seine Verbündeten zu einem anderen Planeten, auf dem angeblich die letzten Reste versteckt wurden. Der Erde.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Harry Schloßmacher

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ideenklau /Teil-2 von Harry Schloßmacher (Wie das Leben so spielt)
MANCHMAL GIBT ES NOCH KLEINE WUNDER von Christine Wolny (Sonstige)
Ist Schreiben wichtig? von Christa Astl (Glossen)