Monika Jarju

Monsieur, aber wo ist das Leben (4)

Sie mailte ihm: Lundi, Mardi, Mercredi, Jeudi, Vendredi, Mango oder doch Dakar? Träumst du – oder laufen wir noch eine Runde, peut-être? Fou-Fou bleibt im Schrank und du kommst raus! Vendredi deuxième tour? – schrieb er zurück.
„Feierabend, mais où est la vie ? Wer tanzt Samba mit dir auf Guadeloupe?“ Begrüßte sie ihn. Ein dezenter Parfümduft ging von ihm aus. „Heute nicht“, winkte er ab und führte sie mit stolzer Miene zu seinem silbernen Auto. „Überraschung! Steig ein, ich fahre dich nach Hause.“ Sie schaute entgeistert. „Hast du was zum Trinken da?“, fragte er. „Jede Menge Leitungswasser“, entgegnete sie. Morgen würde er mit seinen Kindern kommen, kündigte er an. Sie sah schon zwei niedliche Jungs auf dem Boden herumkugeln.
In ihrer Wohnung angekommen rückte er vom Stuhl auf den Sessel, dann neben sie auf die Couch. Durch seine Brillengläser blickte er sie starr an, zog den Kaugummi lang und versuchte sie zu küssen. „Hoppla“, rief sie. „Warum nicht jetzt“, fragte er ungeduldig, „ist doch sowieso alles das gleiche, ob jetzt oder in sechs Wochen, sechs Monaten.“ Er legte den Arm um ihre Hüfte.
Sie hörten die CD nicht bis zum Ende. Er trank das Wasser aus. Mutig trat er den Rückzug an. Im Flur zeigte sie ihm, was wirkliche Gefühle sind. Verlegen schmolz er dahin. „Dann sehen wir uns morgen also nicht?“, fragte er ungläubig. Sie schob ihn hinaus. Winke, winke, machte er artig im Treppenhaus.
Ruf ich den noch mal an für eine Übungsstunde in erotischer Inszenierung oder ist bei ihm Hopfen und Malz verloren? Er hat so raue Hände, stellt sich ungeschickt an, nicht spannend, aber gemütlich, dachte sie und wechselte die CD.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Monika Jarju).
Der Beitrag wurde von Monika Jarju auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.08.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Deutschland mittendrin von Petra Mönter



Eine vierköpfige, völlig normale Familie wird von Hartz IV getroffen, was zur Folge hat, dass die beiden Eltern gezwungen werden, ihre Stellung in der Gemeinschaft und der Gesellschaft neu zu bedenken und neu zu bewerten. Die Ergebnisse dieser Bewusstwerdung drohen die Familie zu zerstören, letztlich aber schweißen sie das Gefüge mehr zusammen als vorher. Und einer der unsicheren Veränderungsversuche sorgt sogar dafür, dass jenseits des für die Protagonisten bisher Vorstellbaren sich ein neuer Horizont öffnet.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Zwischenmenschliches" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Monika Jarju

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Inmitten einer geträumten Stadt von Monika Jarju (Surrealismus)
Pinselohrschwein, oder des Rätsels Lösung von Martina Wiemers (Zwischenmenschliches)
Plagiat von Christiane Mielck-Retzdorff (Humor)