Heinz-Walter Hoetter

Die Ballade von Jack Watt

 


 

Da war ein junger Mann, man nannte ihn Jack Watt.


 

Manche sagten von ihm, er sei eigentlich nur aalglatt.


 

Ja, Jack Watt war ein Einzelgänger und auch verlogen.


 

Doch vielleicht hatte man ihn ja nur falsch erzogen?


 

Wahr ist, schon morgens in der Früh, wenn er erwachte,


 

er so komisch grinste und seltsam vor sich hin lachte.


 

Tja, und weil er nur selten ein Wort gesprochen hat,


 

man ihn einfach für seltsam hielt, er wurde ausgelacht.


 

Eben wegen seines eigenartigen und seltsamen Betragen,


 

hat man ihn kurzum für frech gehalten, deshalb oft geschlagen.


 

Aber eines schönen Tages fand man einen Mann, er schwebte.


 

Sein hängender Körper zuckte hässlich, er noch ein wenig lebte.


 

Denn Jack Watt, der hat ihn aufgehängt, dieser böse Übeltäter.


 

Der Aufgehängte zappelte noch ein wenig, sein Tod kam später.


 

Merkt euch deshalb, in geschlagenen Menschen wirkt ein Gift.


 

Will sagen, was die Laster dieser Welt ganz allgemein betrifft:


 

Es ist der Hass, der nicht nur gelehrig, sondern auch sehr teuflisch ist.


 


 

(c)Heinz-Walter Hoetter

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heinz-Walter Hoetter).
Der Beitrag wurde von Heinz-Walter Hoetter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.08.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Farbe des Kraken von Volker König



Eines schönen Tages wird Kurt aus seinem Leben gerissen, weil ihn jemand umlegt. Er gerät in eine ebenso skurrile wie seltsam vertraute Welt. Soll er sich mit ihr abfinden, oder ihr zu entkommen suchen?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Drama" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Heinz-Walter Hoetter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das feminine Prachtstück von Heinz-Walter Hoetter (Sonstige)
Keine hundert Jahre für Dornröschen! von Jürgen Berndt-Lüders (Drama)
Der gute, schwierige Freund von Karl-Heinz Fricke (Wahre Geschichten)