Peter Kröger

Meta Hegel



Ist es möglich, ist es denkbar, und mehr als das: Ist es wünschenswert, eine sogenannte Schlussbemerkung über Meta Hegels Leben zu machen und dann das Kapitel Meta für immer zu schließen?

Sicher wäre es wünschenswert, zweifellos, der Mensch soll nicht hadern, viele Jahre meines Lebens war mir die Hegel herzlich egal, aber dann verguckte ich mich in sie, und mein Herz schlug schneller, wenn ich sie sah, und ich sah sie oft, im Domviertel oder auf einer Parkbank am Flussufer. Einmal schlenderte sie durch die Fußgängerzone mit einem Pappschild um den Hals. Ich traute meinen Augen nicht, als ich las:

 

MEIN NAME IST

 

META HEGEL

 

FICK MICH

 

 

Zunächst glaubte ich an eine Kunstinstallation, wie sie in jeder halbwegs großen Stadt mittlerweile zum guten Ton gehört. Aber Meta - endlich kannte ich ihren Namen! - trug ihr Schild demütig und mit großem Ernst und ohne einen Anflug von Koketterie.

Eine Weile verlor ich sie aus den Augen; ich heiratete, zeugte einen Sohn und wurde Schriftsteller. Doch ich vergaß sie nie. Noch heute, wenn ich einsam bin, laufe ich durchs Domviertel oder am Fluss entlang auf der Suche nach ihr. Und finde sie. Wieder vergucke ich mich in Meta Hegel und mein Herz schlägt schneller.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Peter Kröger).
Der Beitrag wurde von Peter Kröger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.08.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Kleiner Spatz was nun von Karin Rokahr



Ein Gedichtsband über Träume, Sehnsüchte und Hoffnungen einer Verliebten, angereichert mit Momentaufnahmen des alltäglichen Lebens, geschrieben von einer ganz normalen Frau.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Leidenschaft" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Peter Kröger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Julia von Peter Kröger (Drama)
FremdGehen von Evelyn Krampitz (Leidenschaft)
DER KRUMME TANNENBAUM von Christine Wolny (Weihnachten)