Siebenstein

UNO-Geburtstag

(22.09.2020 - 75 Jahre UNO)

Jehovas Namens-Volk wahrer friedlicher Christen
schlossen sich an seinem heiligen Christus,
stehen allein in dessen Bund und Oberbefehl.

Die Nationen wurden zorning,
denn der Satan, 
dessen Geist sie lenkt,
hat nur noch eine kurze Frist.

Seit 75 Jahren steht sein "Abscheuliche Ding" 
an heiliger Stätte,
ging einst als Völkerbund in die Versenkung,
um als UNO wieder aufzuerstehen.

Beschrieben wird dies in der Bibel, 
im Buch Offenbarung,
im Kapitel 13:
Ein als Lamm mit Drachenmaul näher beschriebener 
7. Kopf des vom Drachen  geführten 7-Köpfe-Wildtieres
gibt einem Abbild dieses Wildtieres Leben.
Es geht hin in den Tod, 
wird aber wiederbelebt,
knechtet die Völker unter die 666
und veranlasst sie teils durch ihre WHO,
das 7-Köpfe-Wildtier als Symbol der Gesamtheit 
der Weltherrschaften anzubeten.

Ihre Lehren legitimieren
das wirtschaftlich-sozial-verträgliche Sterben.
Dämonen gaukeln vor
ihren nach dem Sündenfall in Eden
sterblich gewordenen Seelen
ein Jenseitsweiterleben.

Niemand, 
der dieser Angelegenheit vertraut,
wird gefunden 
in Jehovas Lebens-Buch.

Das Abbild steht an heiliger Stätte,
da es selbst den Weltfrieden anstrebt,
statt das Königreich Jehovas
unter der Führung 
seines von den Toten einst Auferstandenen
mit seinen Engelheer vom Himmel her
zu erwarten.

Ja, das Abbild als Sammelsurium der Nationen
erhielt und erhält hauptsächlich
vom 7. Kopf, dem Drachen-Lamm, 
den Odem.

Dieser 7. Kopf erhielt selbst einen Schwertstreich
zur Zeit der Errichtung des himmlischen Königreiches,
als er nach Ablauf der Zeiten der Nationen
als British-Commonwealth zerfiel,
um als Anglo-Amerika, 
mit 2 Hörnern nun versehen,
wieder zu erstarken.

Das Abbild, das an heiliger Stätte steht
wird zum Sitzt des Gog,
der Regentschaft über die Völker,
die benannt als Magog,
zur Beseitigung der vielen Religionen
unter dem Einheits-Baalskult 
für alle Nationen,

welche die friedlichen Namensdiener Jehovas 
zu verfolgen anstreben,
und deswegen in Har-Magedon 
gerechte Vernichtung finden werden.

Seit über 100  Jahren
wird dies nun von Jehovas Zeugen verkündet.
75 Jahre hat die UNO,
haben die Nationen und ihre Völker 
darauf nicht gehört ...
und hören nicht darauf ...
Nun nimmt ihr Schicksal seinen Verlauf ...

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Siebenstein).
Der Beitrag wurde von Siebenstein auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.09.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Alltagsrosen von Christa Siegl



Die Autorin entführt den Leser in ihre gereimte Geschichtenwelt einerseits mit Ironie die schmunzeln läßt, anderseits regen lebensnahe Themen zum Nachdenken an. Die Gedichte muntern auf und zaubern ein Lächeln aufs Gesicht und in das Herz.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Ernüchterung" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Siebenstein

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Schwanzbeisser von Siebenstein . (Wahre Geschichten)
Heute...Tag des Mannes...pah ! von Rüdiger Nazar (Ernüchterung)
Haben wir es Verdient? von Helmut Wendelken (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)