Hermann Karbe

Autorenqual

 

Der Verlag hat gemailt.

Der Herr Redakteur möchte eine neue Geschichte zum Thema: Behinderung, Griesgrämigkeit, kreisendes Denken, aber auch gute Laune.

Was denken sich diese Leute?

“Behinderung.“ Du liebe Güte, was soll man zum Thema Behinderung schon schreiben. Behindert sind war doch alle in irgendeiner Form. Geistig jedenfalls. Der eine kann dies, der andere das. Auch wir Autoren. Dem einen fällt sofort etwas ein, der andere wiederum muss viel nachdenken, verwirft es schließlich und beginnt wieder von neuem. Also, Behinderung, was soll man darüber schon schreiben?

“Griesgrämigkeit.“ Auch so ein Thema. Griesgrämig ist man doch nicht von Geburt an. Man kann es werden. Ich zum Beispiel bin es jetzt, weil mir zu den Themen Behinderung und Griesgrämigkeit partout nichts einfällt. Aber an sich, was soll man darüber schon schreiben?

Behinderung, Griesgrämigkeit – mir fällt nichts ein. Meine Gedanken drehen sich im Kreis.

 

Schluss jetzt. Der Papierkorb ist voll, der Kopf ist leer.
Ich schicke dem Herrn Redakteur eine E-Mail: “Mir fällt nichts ein, schreib es selber.“

Halt, ich hab noch was vergessen: “Gute Laune“ Stimmt, darüber könnte ich jetzt schreiben. Doch leider ist die Geschichte jetzt zu Ende.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hermann Karbe).
Der Beitrag wurde von Hermann Karbe auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.09.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Zwergenaufstand! Rebellion von Zwerg acht... von Torsten Jäger



…ein Seelenkrimi über den Weg des achten Zwerges, der loszieht, um den Angstgeistern den Schrecken zu nehmen, Licht in den dunklen Lebenswald zu bringen, die Sümpfe der Depression hinter sich zu lassen und letztlich den Gipfel aller Gipfel zu erreichen...
Torsten Jäger zeichnet eine Wegbeschreibung über seinen geglückten Ausweg aus einer Angsterkrankung.

Humorvoll, mitreißend, poetisch, phantasievoll. Sie ist spannende Lektüre und Ratgeber für Betroffene und deren Mitmenschen zugleich.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Autobiografisches" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Hermann Karbe

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Aus dem Polizeibericht von Hermann Karbe (Satire)
Rettende Begegnung von Christa Astl (Autobiografisches)
Heut ist mein Tag von Martina Wiemers (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)