Katja Baumgärtner

Vergebliche Mühe

Vergebliche Mühe

 

 

 

Durch seine Worte missverstanden werden, obwohl man es richtig sagt, ist schrecklich.

Weil es sich immer von neuem wiederholt und das Schicksal seinen Lauf nimmt, ist schwer zu sagen, was aus Katrins Leben einmal wird.

Durch Missverständnisse, Menschen zu verlieren, die man liebgewonnen hat, ist tragisch.

Immer von vorne zu beginnen, ist nicht einfach und kostet Kraft. Es bleibt immer beim Anfang und das tut weh.

Schauen wir mal in Katrins Leben rein:

 

„Du verstehst gar nicht was ich meine!“

„Schon, ich kann aber dazu nichts anderes sagen!“.... wäre hier die richtige Antwort gewesen, Katrin!

 

 

„Jemand der Musik studiert, wäre nicht hier!“

„Ich hätte Musik studieren können und bin hier!

So wäre das richtig gewesen, Katrin!

Nicht so viel grübeln, ist sehr wichtig!

Pause machen, die du brauchst, Katrin!

Es war zu viel, so durchzuarbeiten.

Du warst zu erschöpft und deswegen ging bei dir wieder alles daneben.

Deswegen hattest du Angst bekommen, dass du jemanden verlierst!

Versuch ruhig zu werden, wenn du merkst, dass es dir zu viel wird!“

Ich kann nicht anders!“, antwortet Katrin.

„Du musst nur versuchen, mit dem zu recht zu kommen, was dir Gott auf deinen Lebensweg mitgegeben hat!
Vielleicht bist du dein Handicap mal los! Es ist eben dein Schicksal!“

„Es ist so schwer mit diesem Handicap umzugehen!“

 

„Versuchen!“

 

Stille.

 

Nach einer sehr langen Weile.

 

„Wie heißt du?“

„Erwin!“

„Katrin!“

 

Stille.

 

Nach längerer Zeit.

 

„Bla, bla bla....Ich bin so glücklich...dann... es war so schrecklich... bla, bla, bla...“

„Du hast so viel Stress, Katrin! Zieh dich zurück !“

 

Überhört.

 

Erwin ist weg.

 

 

„Ich habe wieder verloren!“

„Du hättest es geschafft! Wovor hast du Angst?“

 

 

Stille.

 

Nach längerer Zeit.

 

„So ist es richtig!“

 

 

„Endlich!“

„Das macht mich nicht glücklich!“

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Katja Baumgärtner).
Der Beitrag wurde von Katja Baumgärtner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.10.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Heut' ist der Tag und jetzt ist die Zeit!: Gedichte und Aphorismen für eine bewahrte Zukunft von Jürgen Wagner



Diese Sammlung von Gedichten und Aphorismen aus den Jahren 2016-19 spiegelt auch die globalen und klimatischen Entwicklungen, deren Auswirkungen immer sichtbarer und deren Folgen immer konkreter werden. Die Poesie hat ihre eigene Art, damit umzugehen und darauf zu reagieren. Diese Gedichte schüren weder Ängste, noch flüchten sie in ein poetisches Traumland. Sie bleiben verwurzelt im Hier und Jetzt, der Erde treu und dem Himmel geöffnet wie die Bäume. Sie setzen besonnene Ruhe gegen panische Zukunftsängste; sie setzen aber auch ein waches Bewusstsein gegen ein bequemes Immer-weiter-so! Sie ziehen einige große Linien in die Vergangenheit – und in die Zukunft. Zentral ist die Liebe zum Leben, die Freude am Dasein und der Natur, die Verbundenheit mit allen Wesen, mit allem, was ist.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Wie das Leben so spielt" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Katja Baumgärtner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Eine von Katja Baumgärtner (Schule)
FLORIBUNDA - ... genau so von Monika Hoesch (Wie das Leben so spielt)
Der Weihnachtsstern von Irene Beddies (Wie das Leben so spielt)