Qayid Aljaysh Juyub

Abstractus Frisica Orientem

Die ‚Wahrhaftige Geschichte der Entdeckung Amerikas‘ ist ein voluminöses Werk des ostfriesischen Heimatforschers und Wünschelrutengängers Hein Heinarson, in dem die Besiedlung Mittelamerikas zur christlichen Zeitenwende durch ostfriesische Stämme bewiesen werden soll. Als Grundlage seiner Forschungen verwendet der Autor ein verlorenes Buch des großen, römischen Naturforschers Plinius, das ihm durch Channeling mit der Geisterwelt von diesem in plattdeutscher Sprache persönlich diktiert worden ist. So unternahm Frisius Superbus, der Stammvater aller Ostfriesen, mit seinem Floß eine Reise, die ihn eigentlich durch Skagerrak und Ostsee ins heutige Baltikum führen sollte. Durch einen kleineren Navigationsfehler landete der kundige Seefahrer im heutigen Mexiko, das er zunächst für die westfriesischen Inseln hielt. Nach eingehenden Studien der Eingeborenen, denen er viele kulturelle Errungenschaften wie beispielsweise das Fischstäbchen bescherte, kam der erfahrene Seebär zu der irrigen Erkenntnis, in Irland gelandet zu sein. Nach einem tränenreichen Abschied machte sich der große Ostfriese an die Heimreise und erreichte nach einer wahrhaftigen Odyssee, die ihn u.a. ‚Kap Hoorn‘ und das ‚Kap der guten Hoffnung‘ entdecken ließ, auch sein Ziel. Dort initiierte Frisius eine von ihm geleitete Auswanderungswelle mit dem klügsten Teil der einheimischen Bevölkerung und landete am 1.April im Jahre des Herrn 33, nachdem seine Flotte von Hochseeflößen Grönland und die Küste Nordamerikas passierte, in der Nähe von Vera Cruz. Dort vermischten sich die Emigranten mit den Autochthonen und erschufen die erste Hochkultur Mesoamerikas. Als weiteren Beweis für seine Theorie weist Heinarson darauf hin, dass die Wikinger und Columbus mit Hilfe geheimer, ostfriesischer Karten den amerikanischen Kontinent erreicht haben könnten, wobei zumindest Letzterer diese gründlich missinterpretierte, da der Genuese zeitlebens glaubte, den Seeweg nach Indien gefunden zu haben. Als Schlussstein seiner unwiderlegbaren Beweiskette verweist der Autor auf die zahlreichen Ähnlichkeiten zwischen den Hinterlassenschaften mesoamerikanischer Kulturvölker und denen des ostfriesischen Kulturkreises. So könnten die gigantischen Steinköpfe der Olmeken den listigen, friesischen Wassergott ‚Fischers Fritze‘ darstellen. Als besonders schlagenden Beleg verweist der Autor auf die verblüffende Übereinstimmung ostfriesischer Teekannen aus dem 16. Jahrhundert mit der Form von altamerikanischen Stufenpyramiden. Im abschließenden Ausblick schildert der Autor die Bemühungen des Vereins ‚der Söhne des Frisius‘, die Heinarson als Kassenwart und Vorsitzender unterstützt, eine moderne, ostfriesische Kolonie in Mexiko zu errichten. Das löbliche Unterfangen scheiterte aber bisher daran, dass Plinius, der alte Klaubock, sich mit der wohlgefüllten Kasse der Söhne in die Geisterwelt absetzte; so fand es jedenfalls unser Autor heraus.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Qayid Aljaysh Juyub).
Der Beitrag wurde von Qayid Aljaysh Juyub auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.10.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Auf den Schwingen der Poesie von Ilse Reese



70 Gedichte mit schwarz/Weiß Fotos eigener Gemälde

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Qayid Aljaysh Juyub

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Abstractus Atlanticus von Qayid Aljaysh Juyub (Skurriles)
Mama ...Lupus...autobiographisch... von Rüdiger Nazar (Sonstige)
3000 KM mit dem Mietwagen durch den Westen der USA von Jörg Schwab (Reiseberichte)