Klaus Mallwitz

Umblätter-Anleitung

Umblättern leicht gemacht!

 

Eine sachdienliche Anleitung

 

Ihr Wille:                                             „Ich will Umblätterkönig/in werden!“

Unser Wille:                       Wir machen Sie zum Umblätterpapst, gerne auch zur Umblätterpäpstin!

 

Alles in nur 3 Schritten!

 

Für Anfänger/innen:      Einen Föhn seitlich dicht an das Buch halten, den Einschaltknopf drücken                                                                         und warten, bis Sie das Gefühl haben, jetzt ist genug mit Umblättern!

                                                               Dann den Ausschaltknopf mit einem Zeigefinger runterdrücken!

 

Für Fortgeschrittene:    Was Ihr Föhn kann, kann auch Ihr Sprechwerkzeug! Halten Sie die

                                              Schnau…, äh, den schmutzlosen Mund dicht ans Buch ran und

                                      pupsen Sie kräftig solange, bis Sie die Seite, die Sie lesen möchten,

                                               aufgeschlagen vor sich liegen sehen! Dann sofort aufhören mit dem                                            

                                                           Pupsen. Pusten wäre noch einfacher! Bitte der Gefahr einer

                                                              Wurstablagerung an einzelnen Buchseiten durch fachmännisches

                                              Zähneputzen vorab entgegensteuern! Pusten Sie aber dann kräftig!

 

Für Vollprofis:                   Die Seite eines vollständigen Buches zwischen Daumen und

                                       Zeigefinger nehmen, sie mit leichtem Schwung anheben und schräg nach        

                                           links oben schwenken, sie rechtzeitig loslassen, damit sie links unten

                                                           auf einen dort bereits ruhenden Blätterhaufen beruhigt hinunterfallen

                                                           kann.

 

Wenn Sie streng nach dieser von mir klar strukturierten Anleitung vorgehen, dann gilt auch für Sie:

 

Muskelkater war gestern!

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Mallwitz).
Der Beitrag wurde von Klaus Mallwitz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.10.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Anna - steiniger Weg von Irene Zweifel



Anna ist herangewachsen zu einer jungen Frau. Die Suche nach ihrer eigenen Persönlichkeit gestaltet sich für die adoptierte Anna nicht einfach. Wird sie es schaffen, sich den Weg - der steinig und reich an Hindernissen ist - dorthin zu bahnen, wo sie endlich inneren Frieden finden kann?
Nach «Anna - wie alles begann» beschreibt dieser zweite Teil des autobiographischen Werks von Irene Zweifel das Leben einer jungen Frau die vom Schicksal nicht nur mit Glück bedacht wurde:einer jungen Frau mit dem unbeirrbaren Willen, ihr Leben - allen Schwierigkeiten zum Trotz - besser zu meistern als ihre leibliche Mutter ihr das vorgemacht hatte.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Klaus Mallwitz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

TALK zur News to go 8 aus Ulm von Klaus Mallwitz (Satire)
Ein Königreich für eine Lasagne von Uwe Walter (Satire)
Verblöden wir langsam von Norbert Wittke (Satire)