Siebenstein

Selektion durch scheinheilige Rechtfertigung

Um die eigene Trägheit zu rechtfertigen, lässt sich die Volksmehrheit gern verarschen, folgt gut gestrickter Propaganda, Lüge und Halbwahrheit, die sie angeblich bewahrt vor Schaden. Mögliche Gefahr wird aufgebauscht, das Volk verwirrt, berauscht. Regierung aus, durch und über das Volk sind ein Spiegelbild. Da fahren Fachleut´ durch die Gegend, zeigen die klare Wahrheit wie Propheten. Zwar gehen Diener Jahs mit diesen keine Gemeinsamkeiten ein, akzeptieren aber wohl jede Art Wahrheit. Doch das Volk nur schwach erwacht, folgt seinen Scheinheiligen an der Macht. Man will seine Meinung durch Faktenlage nicht beeinträchtigen lassen und diskreditiert die Wahrheitsverkünder, relativiert ihre Aussagen lieber, hält sie gar für anormal, weil sie nicht folgen dem Massenwahn. Doch höre Volk, in deiner Verachtung, man will und wird dich 
`schlachten´, zuvor dich zwingen hinter Masken, impfen mit Gen manipulierenden Stoffen. Das Intellektuelle siebt die Dummheit aus. Eine Art `Eugenik´ nimmt ihren Verlauf, selektiert auf von Natur gegebener Möglichkeit in Rechtfertigung deren Missbrauchs. Das sozial-wirtschaftlich-verträgliche Ableben will man dauerhaft legitimieren, weil man nich´ beseitigen kann, wozu nur Jehova ist in der Lage, dem man aber nich´ dienen will, verfolgen will den eignen Stil. Da erledigen einige hervorragend ihren Job für ein von Mächtigen zu erhaltendes Lob. Doch auch die werden clever benutzt, bis man sie beiseite putzt. Lockdown heist die grosse Rute, mit der man schlägt auf des Volkes Schnute. Jehova hat durch seine Dienerschar schon lang´ davor gewarnt. Dämonen lenken teils Intellektuelle, sagt die Offenbarung an Johannes. Sie uns das Ende deutlich offenbart: In den Feuersee, dem Ort ohne Widerkehr, wird jeder versenkt, der einer Lüge nachjagt. Selbst Diener Jahs, die solches teils mit vollziehen, werden in ewige Seelenvernichtung gehn, weil solche eben auch nicht hören, sondern sich lassen von Satans Lügen betören, dämmen dabei ein das Werk ihres Herrn, dies als angeblich lebensrettend rechtfertigen. Solche haben wahrscheinlich einen vorzeitigen Lockdown aufgrund von Insider-Information vorgenommen, vorauseilenden Gehorsam gegenüber Satans `Cäsar´, um `gut Wetter´ zu machen, sein Lob zu erhalten, weil man wegen Kindesmissbrauchskandals und Königreichssaalverkäufe an Grossbabylon etwas in Ungnade fiel. Solche Bestechung in Regionen mit dulden, in denen man traditionell solch´ Unrecht verübt und geben den Preis für eine Datenverteilerbox mit 60 Dollar an, obschon man gleiches für 20 Dollar via Internet kaufen kann, reduzieren die Mitarbeiter- und Herstellungs-Kosten bei gebliebenen Spendenaufkommen, belassen unter Vorwand einen nachweisbar Meineidigen im Haupt-Vorstand, bitten nicht um Entschuldigung für Fehler, sondern erwarten dennoch grosszügige Vergebung. Wo jetzt verbleibt genau das ganze Geld, wird den Spendern nicht mitgeteilt. Wahrhaft ist Jahs Mahnung. Seines Christus´ Gericht fängt bei seinem Volke an. Dort wird ebenfalls ausgesiebt. Das Gute verbleibt. Glaubt nicht, das Gott sein eignes Volk verschont. Wohl wahr ist seine Lehre. Doch gibt ´s auch hier, so scheint ´s, ein paar wenige Löwen im Gewand von Schafen. Man muss sie nicht benennen. An ihren Taten kann man sie erkennen. Ein Schein-Har-Magedon wird durch Gog und Magog scheinbar vorbereitet, eine Scheinerlösung dann durch Baals-Kult. Halbwahrheiten sollen einen die Völker, werden sie lenken aber ins wahre Har-Magedon. Das Bibelwort erweisst sich als wahr. Übrig bleiben am End´ nur wahre Diener Jahs ...
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Siebenstein).
Der Beitrag wurde von Siebenstein auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.10.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Am Ende oder am Anfang? von Anke Treinis



Eine gescheiterte Affäre, die eigentliche Ehe in Gefahr? Es gibt keinen Ausweg mehr? Das Ende oder gibt es einen Neuanfang?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Ernüchterung" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Siebenstein

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Anti-Corona-Gesetz-Demo zu Berlin 18.11.2020 von Siebenstein . (Ernüchterung)
Egoisten von Norbert Wittke (Ernüchterung)
7 Punkte, warum Sie als Mann NIEMALS ... von Helena Ugrenovic (Humor)