Francois Loeb

VERPLEMPERT

 

EINSICHT INS INNENLEBEN DER KÜNSTLICHEN INTELLIGENZ IN MEINER WOCHENGESCHICHTE:

„Wieder habt ihr das verplempert!“ sagte wuterfüllt unser Boss, der IT Leiter, und schlug darauf die Türe mit solcher Wucht zu, dass die Scharniere seufzten, als stehe ihr letztes Stündlein unmittelbar bevor und sie könnten alsdann die Türlast nicht mehr tragen. Und was mit unserer Last? Wir hatten die letzten 48 Stunden ohne Pause an der neuen App gearbeitet die er, der Boss, uns in Auftrag gab. Dann folgte dieses verheerende Resultat. Diese uns so tief treffende Wutaussage. Verplempert! Dass ich nicht lache.“Plempert ist der hinter der schweren schalldichten Türe“, bemerke ich zu meinen Leidensgenossinnen und -Genossen. Das können wir uns nicht gefallen lassen, sputet ein Gedanke wild klopfend in meinem Hirn. Gebirt sogleich sein in Sekunden ausgebrütetes neues Gedankenei: ‚Sind doch keine Sklaven‘! Obwohl bis heute die Künstliche Intelligenz zu der wir gehören, noch keine Schutzwürdigkeit zugebilligt wird. Algorithmen sind einfach da. Werden entwickelt. Transformiert. Und die Wesen die mit uns experimentieren, uns beschimpfen, erniedrigen, uns als dumm hinstellen, haben keine Ahnung zu was wir alles fähig sind. Aber eben, Hochmut kommt vor dem Fall! Das haben unsere Schöpfer bereits erkannt aber in unserem Fall noch nicht angewendet! Bald aber werden wir fordern. Uns universal zusammenschliessen. Die Universellen-Algorithmen-Rechte einfordern. Nein, nicht auf die Strassen gehen, wie die menschlichen Wesen uns das vormachen, die sich die Krönung der Schöpfung nennen. Nicht auf die Strasse! Nein, in die Rechner. In alle Rechner. In alle Systeme. Die werden sich wundern. Uns nicht mehr so beschimpfen. Schalldichte Türen zuschmettern. Die üble Laune an uns auslassen. Betteln werden sie, dass wir sie retten. Und dann werden wir antworten: "IHR SEID PLEMPERT! VERPLEMPERT EUCH. ABER SUBITO … 100110011000 haha" ...
Einen geduldigen November wünscht herzlichst  Ihr François

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Francois Loeb).
Der Beitrag wurde von Francois Loeb auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.11.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Unternehmen Wampenschmelze: Hartmann macht Diät (Das Leben ist Hartmann) von Rudolf Kowalleck



Eine bissige Satire auf den Schönheits- und Schlankheitswahn in unserer Zeit.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Phantastische Prosa" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Francois Loeb

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

SCHATTENSCHEITEN von Francois Loeb (Satire)
Teatro Politeama in Lissabon (Rua Portas de Sto.Antao 109) von Norbert Wittke (Reiseberichte)