Siebenstein

Anti-Corona-Gesetz-Demo zu Berlin 18.11.2020

Live-Sendug des RT, Berlin, 18.11.2020,
Augenzeugenbericht:
Demonstration 
gegen die Durchsetzung 
eines Infektionsschutzgesetzes der BRD,
das die Freiheitsrechte 
auch ohne klare Beweisgrundlage beschränkt.
Demonstranten mit erhobenen Händen konstatieren:
"Wir sind friedlich! was seit ihr?
Frieden, Freiheit, keine Diktatur!"
Politzei. 
Wasserwerfer gegen Oma, Opa, Vater, Mutter, Kind,
die mit erhobenen Händen für ihre verbrieften Rechte sind.
Niemand greift an die Polizei. 
Der, welcher dieses schreibt, schrieb,
ist via Internet live dabei.
Musik ertönt unter Mahatma Gandhis Bild.
"Wasser marsch", 
die Polizeikette das Volk zusammendrängt.
Das formiert sich neu, ohne Wasserscheu.
Die Massenmedien berichten von schweren Tumulten.
Wahrhaftigkeit die wohl nich´ kennen.
Noch nie sah der hier Berichtende solch harmlose Masse,
die sich weigert unter behördlich angeordneter Dusche.
Einige die da sind freidlich unbeirrt, 
werden von der Polizei herausgezerrt.
Plötzlich stellt die Polizei 
das Wasserwerfen ein, 
deeskaliert,
lässt die Friedsamen demonstrieren.
Geht dann geordnet langsam vor, 
nimmt einige gewaltsam fest.
Ein alter Mann,
der sich nicht wehrt, 
wird einfach mit Gewalt zu Boden gedrückt.
Sie wollen ihn aus seinem Stande heben,
erniedrigen.
Denn das Parlament der Schäfer
rief die Schäferhunde,
um Schafe reissen zu lassen.
Doch bei der Schafe Anblick
halten sich die Schützer
allgemein relativ zurück.
Denn im Grunde sind sie auch nur Schafe
für der Schäfer Machtgehabe.
Sie nehmen weiter Leute wahrlos in Fesseln.
Polizei - dein Freund und Helfer.
Und der Volks-Ruf sie begleitet:
"Ihr seid feige!"
Dann, 16.20 Uhr, 
Park am Potsdammer-Platz:
Die Staatsgewalt veranstaltet kleine Hatz.
Das Volk hatte sich tapfer gezeigt, 
ohne Gewalt,
und langsam, langsam geht es heim,
um erneut für ´s Recht bereit zu sein.
Am Rande unterhalten sich Bürger und Polizist
weil jeder halt auch Bürger ist.
Ähnlich wie im Falle 
der Stationiernug der Perching 2,
der Einführung der Kernkraft,
der frankfurter Startbahn West,
des FMSA und FMS
und bald auch dem des "Great Reset"
haben sie jetzt das umstrittene Gesetz durchgesetzt.
Am Ende siegt der,
dessen Geist die ganze Welt noch lenkt,
bis Jahs Königreich den Spuk beenden wird ...

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Siebenstein).
Der Beitrag wurde von Siebenstein auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.11.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

WortSinfonie: Lyrik und ein Drama von Madelaine Kaufmann



Der Gedichtband „WortSinfonie“ beinhaltet neben Lyrik auch ein Drama (Tragödie) namens „Jonathan und Estelle“.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Ernüchterung" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Siebenstein

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Rechtfertigung in Not von Siebenstein . (Ernüchterung)
Heute...Tag des Mannes...pah ! von Rüdiger Nazar (Ernüchterung)
Schatten an der Wand von Mirjam Horat (Erinnerungen)