Georges Ettlin

Der Zorn Gottes

Der Zorn Gottes ist nicht göttlichen Ursprungs, sondern er ist der Zorn der Prediger,
der durch eigene Angst und dank ihrem schlechten Gewissen, aber auch durch Angstmacherei
mit manipulativer Absicht, seinen Ausdruck findet.
Warum sollte Gott, der allmächtig ist und eben kein Mensch ist, plötzlich zornig werden,
nachdem in seiner Allmacht seine von IHM geschaffene Welt misslungen ist?
Warum sollte, da Gott alles voraus sieht und das Endergebnis des Weltgeschehens kennt...
der allmächtige Gott plötzlich zornig über die von IHM erschaffenen  Menschen sein?
Christus, an den ich auf eine ganz persönliche und kirchenfreie Art und Weise
 glaube, sprach nie über die Hölle  und auch nicht über den Zorn Gottes,
da die panische  Gottesfurcht der Menschen die Gottesliebe zu Gott erstickt.
Der Ehrgeiz des weltbeherrschenden Gottesgeistes, der auch Materie erschaffen kann
und auch die physikalischen Grundbedingungen des Universums lenkt, ist
für mich nachvollziehbar: Dieser Ehrgeiz fordert Anbetung seines wahren Wesens und nicht
die Anbetung eines Gottesbildes, was vom Menschen geschaffen, in die Götzenanbeterei mündet.
Das Geheimnis Gottes könnte eine von Gott geschaffene paradiesische Parallelwelt sein, die im unendlichen
Universum auf die gerechten und liebenden Menschen wartet.

***

c/G.E.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Georges Ettlin).
Der Beitrag wurde von Georges Ettlin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.11.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Georges Ettlin:

cover

Alles - Nichts ist für immer von Georges Ettlin



Mein Buch beschäftigt sich mit Romantik, Erotik, gedanklichen und metrischen Experimenten, Lebenskunst, Vergänglichkeit und versteckter Satire .

Die Gedichte sind nicht autobiographisch, tragen aber Spuren von mir, wie ein herber Männerduft, der heimlich durch die Zeilen steigt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Spirituelles" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Georges Ettlin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Einfühlsam von Georges Ettlin (Spirituelles)
Gott schüttelt den Kopf von Gabriela Erber (Spirituelles)
Die indische Prinzessin und der Freier aus Sachsen von Heinz Säring (Humor)