Georges Ettlin

Seelig sind die Armen im Geiste ?

Das Wort des von mir hochgeachteten Propheten Christus, der in meinem Glauben tatsächlich
der Messias ist und somit auch als "Sohn Gottes" durchaus zu bezeichnen ist...hat mich
eschreckt:  Auf Anhieb könnte man meinen, dass im Himmelreich nur Schwachsinnige sind!
Natürlicherweise kann Gott die unmündigen Menschen nicht so ohne Weiteres verurteilen,
wissen diese Menschen wahrscheinlich nicht immer wirklich, was sie so täglich tun...
Nun, ich denke, dass der Bibeltext nicht die Armen an Geist und Intelligenz meint, sondern die Menschen,
die reichen Geistes sind, aber im Geiste Leiden, weil man sie nicht
versteht und wo möglich sogar ans Kreuz nagelt.
Ein kleines Beispiel:Ludwig van Beethoven als akustischer Geschichtenschreiber, dessen genialen musikalischen Kompositionen
unereicht die besten sind, die ich kenne, wusste über sein eigenes Genie bescheid, doch
körperliche Krankheit, ausgerechnet im Höhrbereich, muss ihn bestimmt geistig leiden lassen,
zumal die bezahlten Abschreiber seiner Werke Fehler machten, die dem Genie dann unangenehm aufgefallen sind.
Ich bin kein Beethoven, leide aber auch im Geiste durch Verwandte, Politiker und Nachbarn,
aber dieses Leiden hällt sich bei mir in moderaten Grenzen, sodass der Eingang ins Himmelreich bei mir
wohl noch nicht ganz sicher ist.(Gequählt schmunzle*)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Georges Ettlin).
Der Beitrag wurde von Georges Ettlin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.12.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Georges Ettlin:

cover

Alles - Nichts ist für immer von Georges Ettlin



Mein Buch beschäftigt sich mit Romantik, Erotik, gedanklichen und metrischen Experimenten, Lebenskunst, Vergänglichkeit und versteckter Satire .

Die Gedichte sind nicht autobiographisch, tragen aber Spuren von mir, wie ein herber Männerduft, der heimlich durch die Zeilen steigt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Spirituelles" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Georges Ettlin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Weltuntergang von Georges Ettlin (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Gott schüttelt den Kopf von Gabriela Erber (Spirituelles)
WEIHNACHTSFREUDE von Christine Wolny (Weihnachten)