Roland Lach

Die Prinzessin

Auf einem zugefrorenen See tanzte eine Prinzessin. Wenn ich ihr die Hand reiche, verlier ich mich. Ich nahm etwas Schnee und rieb mir damit das Gesicht ab. Sie war etwas, was mich verstehen ließ, was Alleinsein bedeutet. " Ich bin hier, weil mir  etwas wehtat ", rief sie mir zu. " Ich weiß  was es ist ", antwortete ich höflich.  " In dem Schnee liegen deine Schuhe. Du mußt geduldig sein, es dauert eine Zeit bis dein Herz wieder Wärme spürt."

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Roland Lach).
Der Beitrag wurde von Roland Lach auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.12.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Sex für Aktionäre von Klaus-D. Heid



Na? Wie stehen die Aktien? Sind Aktionäre die besseren Liebhaber? Wie leben Aktionäre mit der Furcht vorm Crash im Bett? Diese und andere Fragen beantworten Klaus-D. Heid und der Cartoonist Karsten Schley.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Zauberhafte Geschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Roland Lach

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mein Freund der Bär von Roland Lach (Tiergeschichten)
Die Magische Feder von Barbara Greskamp (Zauberhafte Geschichten)
„Die Fahrausweise bitte...!“ von Klaus-D. Heid (Humor)