Dieter Hahn

Gedanken zu 2020

Ich möchte so gerne meine Gedanken an die senden, die immer nach der Wahrheit suchen, sie aber niemals finden. In den Nachrichten höre ich von morgens bis abends immer nur das Gleiche, Corona beherrscht die Zeit, diese schon immer bekannte Seuche. Es ist doch klar, jeder von uns Menschen sollte wissen, die Viren übertragen sich durch küssen. Das hat auch einen tiefen Sinn, ohne küssen ist die Fortpflanzung letztendlich hin. Unser Immunsystem baut sich auf durch den Kontakt der Menschen. Im sozialen Miteinander haben wir den größtmöglichen Schutz in unserem Dasein erreicht. Jetzt kommen Menschen, die das System noch nicht einmal in ihren Grundlagen verstanden haben und verbieten uns genau diese Kontakte, durch die wir in der bisherigen Menschheitsgeschichte am besten geschützt wurden. Ich finde es verwerflich, wenn eine Regierung auf Lügen und Dummheit ihre Maßnahmen zum „Schutz“ der Gesellschaft aufbaut. Es stimmt mich sehr nachdenklich, dass es nur ein einziger Spezialist, Narzist, Egoist ist, ist auch egal wie man Ihn bezeichnet, der zur Beratung in den politischen Kreisen hinzugezogen wird. Drosten, alle Völker tragen die Kosten!!!!!

Die Römer beherrschten ihre Untertanen durch die Maxime „Divide et Impera“. In unserer Zeit, jetzt, so kurz vor der Jahreswende 2020, sind wir genausoweit wie die alten Römer. Was aus dem Weltreich der Römer geworden ist, das wissen wir alle aus dem Geschichtsunterricht. Es ist ganz einfach untergegangen. Ich warte nur darauf, dass bei unserer Badewanne voll politischer Dummheit der Stöpsel gezogen wird. Ich zumindest kann dieses Handeln nicht mehr verstehen. Es wird Zeit, die Wassermannzeit ist da.

Vielleicht sollte die Bevölkerung, also wir alle, darauf achten, in welchen Verstrickungen die Politiker mit den Lobbyisten verwoben sind. Dann könnten wir vielleicht ihr politisches Handeln besser verstehen. Mir drängt sich ein ganz pervieder Gedanke auf. Die Renten sind auch mit Blümelein nicht mehr sicher und der demographische Bevölkerungsbaum ist dabei sich zu verändern. Gestorben wird immer da, wo auch geboren wird. Das ist nun mal so. Leider ist gegen Dummheit bislang kein Hilfsmittel gefunden worden. Heilmittel gibt es dafür, Sie werden aber leider nicht gewählt. Der gesunde Menschenverstand ist auf Urlaub und wir müssen uns selbst den Mund verbieten. Was für ein Schwachsinn. Nochmal zu den Rentnern. Die sind in einem Alter, wo sie auch sterben können. Das ist leider so, aber ist es nicht normal, dass Menschen sterben und wenn der demographische Baum die Form eines Affenbrotbaumes hat, dann sterben leider auch im Verhältnis viele. Die Geburtenrate der Deutschen ist einfach zu gering. Da wir immer mehr Beamte haben, die ihrerseits nur bedingt in die Sozialkassen einzahlen, muß die arbeitende Bevölkerung immer mehr malochen, um die nimmersatten Raupen zu versorgen. Die Spitze dieser Spezies nimmt sogar dabei ab und bekommt Diäten. Hahaha. 

So ein Dummsinn in dieser Zeit. Es wird Zeit, dass Beamte auch in die Rentenkasse einzahlen, das nicht mehr Mann und Frau mehrere Jobs haben müssen, um überhaupt noch Leben zu können, das Ihre Kinder auch noch gesunde Luft atmen können. Diese Zeit der Industrialisierung 4.0 hat die Erde gewaltig verändert. Erst mit viel Qualm und Rauch, jetzt mit viel Dummheit und Ungerechtigkeit.

Wir werden nur eine Lösung finden, wenn wir bei der Energiewende einen gemeinsamen Weg gehen. Irrwege gehen gehört auch dazu. Wichtig ist, dass die Verantwortung von all jenen übernommen werden muß, die solche Entscheidungen getroffen haben und jetzt noch treffen.

Die Erde wird sich wehren, das wird sie schon zu gegebener Zeit zeigen. Ob Trockenheiten, Stürme, Erdbeben, Flutkatastrophen, Pandemien oder ähnliche Szenarien.
Wir sind nur zu Gast an diesem schönsten Ort im Universum.

Wenn wir uns nicht ändern in unserem Verhalten, werden wir die Erde genauso wieder verlassen, wie die Dinosaurier vor Millionen von Jahren. So ist es eben,   unser Leben.

 

Denkt mal drüber nach

Frohe Weihnachten 2020

Dieter Hahn

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Dieter Hahn).
Der Beitrag wurde von Dieter Hahn auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.12.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Auf den Flügeln der Nacht von Flora von Bistram



Gedanken Gedichte Geschichten
sowie eigene Bilder
auch das Cover entstand in Eigenregie
wie bei allen ihren Büchern

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Dieter Hahn

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Bärendienst von Dieter Hahn (Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2))
Kein Unrechtsempfinden... von Rüdiger Nazar (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)