Klaus Buschendorf

Gedanken zu Corona

Gedanken zu Corona am 16.12.2020

Man schaue auf die geplante Dauer von Hilfsmaßnahmen: Kurzarbeiterregelung bis Ende 21, erste Hilfsleistungen bis Frühjahr 22 ... Was soll da noch kommen? Das ist alles nur zu verstehen, wenn man in den offiziellen Dokumenten der UNO zur Agenda 2030 hineinlesen konnte, von Klaus Schwab (Chef des Weltwirtschaftsforums) einiges gelesen und ein Interview von Bill Gates kennt. Zusammenfassend: Vier Jahre Herunterfahren der Wirtschaft weltweit (der große Reset), zehn Jahre danach Wiederaufbau, um alle Klimaprobleme und anderes lösen zu können. (Die AGENDA 2030 haben schon 2015 alle Regierungen und NGOs unterschrieben.) In diesem Zusammenhang sehe ich CORONA nur als das vorgeschobene Schild gegen die Bevölkerung, um mit Angst und Schrecken regieren zu können. Alle statistischen Zahlen zeigen, dass es keine Übersterblichkeit und auch nicht mehr in Krankenhäusern behandelten Kranken gibt als in den Vorjahren. Es werden ja sogar Krankenhäuser wegen Unrentabilität geschlossen. Das wird natürlich nicht propagiert, auch nicht, dass der PCR-Test von Anfang an nicht für Diagnosen entwickelt und dafür völlig ungeeignet ist. Verzeiht, wenn ich meine Meinung so offen darlege. Ich will nicht als Agitator gelten, bin sowieso zu alt, um aktiv zu werden. Aber ich will für mich persönlich wissen, was auf mich zukommt. Das Internet zu nutzen, habe ich inzwischen gelernt. Und kenne Meinungen wie unter anderem von diesem Menschen:

https://www.youtube.com/watch?v=SKN19wv_Opk&feature=youtu.be   20-12-15 Corona und Zusammenhänge von Max Otte – ab 20:00 sehr aktuell

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Buschendorf).
Der Beitrag wurde von Klaus Buschendorf auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.12.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Klaus Buschendorf:

cover

Kriegskinder: ... nach dem II. Weltkrieg von Klaus Buschendorf



Ein Land voller Trümmer ist ihr Spielplatz, doch in Trümmern liegen nicht nur die Häuser. Schwer tragen die Erwachsenen am Trauma des schlimmsten aller Kriege auch an dem, was zu ihm führte. Und immer hören sie die Worte: Nun muss alles anders werden! [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Klaus Buschendorf

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Internet 2050 von Klaus Buschendorf (Science-Fiction)
Alkoholverbot von Christiane Mielck-Retzdorff (Gesellschaftskritisches)
Meine vergeudeten Lehrjahre von Karl-Heinz Fricke (Autobiografisches)