Christa Katharina Dallinger

Das Ziel ist das Ziel

Schillern, glänzen, posten. Virtuelle Welten, virtuelle Freunde. Aufmerksamkeit erhaschen, nach Klicks lechzen. In alledem das Hier und Jetzt begreifen, das Hier und Jetzt ergreifen. Keine Chance!

Volatiles Glück. Vorbeihuschende Illusion. Erinnerungen? Sehnsüchte? Keine Zeit! Später vielleicht. Bleibt ohnehin auf ewig im Netz.

Landschaften? Zu weitläufig. Schnell ein Foto. Hier gewesen. Gepostet. Abgehackt.

Das Ziel ist das Ziel. Der Weg? Kurz und schnell muß er sein, effektiv und gewinnbringend. Nur der Post zählt. Gemessen wird mit Likes und Followern.

Das Erreichte genießen? Fehlanzeige! Bereits Vergangenheit. Ein neuer Post muß her!

Schneller, höher, weiter. Rechts, links, egal. Der Weg, egal. Nur nicht aufhalten. Keine Zeit vergeuden. Ein Blog, ein You Tube Video, ein Posting, das ist es, was zählt.

Ein Hetzen, ein Laufen, ein Streben, ein Kaufen. Nichts als Ziele. Überdenken? Keine Zeit. Das Wichtigste: Alles posten. Klicks erhaschen. Virtuelle Freunde sammeln.

Das Hier und Jetzt, einnehmend, sich aufplusternd, Raum beanspruchend. Das Hier und Jetzt mit all seinen Gefahren und Verletzungen, seinen Herausforderungen und Verlockungen, gelebt, aber nur fürs und im Netz.

Was bleibt? Internet & Co. Zusammenhalt und Hilfsbereitschaft wahrer Menschen ersetzt durch Kommentare virtueller Follower. Landschaften der Gefühle ersetzt durch Klicks und Likes. Landschaften der Erinnerung ersetzt durch Datenmüll für die Ewigkeit.

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Christa Katharina Dallinger).
Der Beitrag wurde von Christa Katharina Dallinger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.01.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Das Geheimnis der Insel von Maren Frank



Der in vielen Wissenschaften gelehrte Zauberer Arktikus unternimmt mit seiner ebenfalls zauberkundigen jungen Assistentin Sina eine Reise aufs Meer. Doch schon bald geraten sie in ein schlimmes Unwetter und ihr Boot kentert. Eine Gruppe Delfine bringt sie zu einer Insel, doch der Anführer der Delfine warnt sie, dass auf dieser Insel nicht alles so paradiesisch ist, wie es auf den ersten Blick scheint.
Bei den Schwestern Ajana und Izzy finden Arktikus und Sina Unterschlupf. Sie lernen Drachen, Meermenschen und Hexen kennen, schwimmen mit Delfinen, helfen einem Riesen und entdecken, dass auf der Insel vieles ganz anders ist, als es auf den ersten Blick scheint. Es gilt das Rätsel der Insel zu lösen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einfach so zum Lesen und Nachdenken" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Christa Katharina Dallinger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Liebe Berge, ich komme wieder! von Christa Katharina Dallinger (Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2))
Wunschträume von Claudia Savelsberg (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Word Trade Center von Bea Busch (Satire)