Georges Ettlin

Wenn ich mich hinsetze, zum Schreiben

Dann mache ich das aus einem leichten Drang heraus, es ist ein Anstauen und Entladen,
ein Mitteilungsdrang...alles muss raus!
Allerdings muss ich einige Gedanken zurückhalten, damit ich keinen Aerger kriege :
Politik und Sexualität sind Tabu, denn ich würde dadurch die Gedankenlosen erschrecken.
Ich verbiege mich, indem ich nur Nettes schreibe und enthalte mich des Lehrerhaften, um etwa
den Unterschied zwischen Dichtung und Prosa (Klartext) zu erklären: Zum Beispiel:
"Es ist Tag und hell, in der Nacht wird es dunkel": Das ist Klartext, wie ein Zeitungsbericht.
In der Poesie der Worte lautet der gleiche, aber metrische  Text:
"Ein lichter Tag erhellt mein süsses Trauerherz, doch Nachts erhellen mich die Träume,
wo ist mir nur geblieben, des lichten Tages dunkler Trauerschmerz ?"
Der Anspruch an das Textverständnis ist im poetischen Text anspruchsvoller, und dieser  wird deshalb
oft nicht so oft kommentiert.
Nun, ich hatte mich nun einfach hingesetzt, zum Schreiben und konnte noch nicht im Voraus wissen, was ich schreiben werde.
Die Ueberraschung liegt bei mir und ich lasse mich gerne von mir selber überraschen....  Ich liebe mich halt....

***
c/G.E.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Georges Ettlin).
Der Beitrag wurde von Georges Ettlin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.01.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Georges Ettlin als Lieblingsautor markieren

Buch von Georges Ettlin:

cover

Alles - Nichts ist für immer von Georges Ettlin



Mein Buch beschäftigt sich mit Romantik, Erotik, gedanklichen und metrischen Experimenten, Lebenskunst, Vergänglichkeit und versteckter Satire .

Die Gedichte sind nicht autobiographisch, tragen aber Spuren von mir, wie ein herber Männerduft, der heimlich durch die Zeilen steigt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Spirituelles" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Georges Ettlin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der vestibuläre Drehschwindel von Georges Ettlin (Phantastische Prosa)
Gott schüttelt den Kopf von Gabriela Erber (Spirituelles)
Viel zu wenig Kommentare! von Jürgen Berndt-Lüders (Fragen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen