Peter Biastoch

Pandemiemüde?

Als ich heute meine Emails durchgesehen habe, fiel mir ein Bild ins Auge, das ich anklickte.

Ein Beitrag auf der Startseite von web.de beginnt mit der folgenden Aufzählung:

 

* Seit Monaten bestimmt die Corona-Pandemie unser Leben - und ein Ende ist nicht in Sicht.

* Doch viele Menschen sind jetzt schon an ihrer Belastungsgrenze.

* Das könnte auch Auswirkungen auf die Psyche vieler Menschen haben.

 

Dann folgen Ratschläge verschiedener Psychologen und Psychiater. Es werden Therapievorschläge gemacht, um gegen die Symptome der Dauerbelastungen anzugehen.

 

Beobachtet auch Ihr mehrere der folgenden Anzeichen an Euch, oder jemanden in Eurer Familie? Dann könnte Pandemiemüdigkeit die Ursache sein.

 

- Antriebslosigkeit

- Veränderte Ess- und Schlafgewohnheiten

- Reizbarkeit

- Überforderung bei der Erledigung alltäglicher Aufgaben

- Konzentrationsschwäche

- Hoffnungslosigkeit

 

Muss man damit aber unbedingt eine Psychotherapie machen? Oder gibt es auch Hilfe zur Selbsthilfe?

Wäre vielleicht Gottes Wort, die Bibel ein entsprechender Ratgeber? Sie sagt über sich selbst:

„Die ganze heilige Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zum Lehren, zum Zurechtweisen, zum Richtigstellen, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, damit der Mensch Gottes völlig geeignet und für jedes gute Werk vollständig ausgerüstet ist.“ (Zu finden im Bibelbuch 2. Timotheus, Kapitel 3 Verse 16 und 17.)

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Peter Biastoch).
Der Beitrag wurde von Peter Biastoch auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.01.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • PeterBiastochweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Peter Biastoch als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Fallender Schatten von Heiger Ostertag



Eine attraktive Lehrerin einer Stuttgarter Waldorfschule wird zum Mordopfer, aus dem Kollegium könnte es jeder gewesen sein! Jeder? Nun, die Dinge liegen vielleicht doch etwas schwieriger. Denn die Ermittlung der Polizei laufen ins Leere, weitere Morde ereignen sich. Erst zum Ende entwirrt eine Eurythmistin das undurchdringliche Dickicht aus Lügen und Gerüchten.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Peter Biastoch

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

DIY - mach es selbst von Peter Biastoch (Wie das Leben so spielt)
Autobiographie *b* ER-LEBEN * I I * KLEINKIND * Kap.1-15 von K.N.Klaus Hiebaum (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen