Nikolai Fritz

KALTER KAFFEE

Pendler-Alltag

Gerade in der etwas kühleren Jahreszeit lässt sich auf unseren Bahnhöfen ein interessantes Phänomen beobachten. Egal ob Männlein oder Weiblein, egal ob Jung oder Alt, egal ob schön oder nicht so schön: die Menschen sehen sich immer ähnlicher!

Wie das? Fast alle tragen die «Pendler-Lektüre», die sich «20 Minuten» nennt, mit sich. Nicht wenige rollen mit diesen idiotischen E-Trottinetts zum Bahnsteig und gefährden damit nicht nur sich selbst sondern auch noch andere Passanten. Dazu kommt ein «Coffee-to-go-mug» und natürlich noch dieser leicht dämliche Ohrschmuck, genannt «Airpods» (Kopfhörer zur Wiedergabe von Musik). Lustigerweise bei allen gleich in jungfräulichem Weiss gehalten. Man kann es natürlich auch so sehen, diese Menschen fahren resp. laufen beschwingt zur Arbeit und können so ihre volle Leistung entfalten. Möglich oder auch nicht.

Das Spiel geht dann im Zugabteil weiter. Hat man nach vielleicht zehn Minuten genug von «20 Minuten» dann widmet sich der gemeine Pendler seiner Lieblingsserie auf «Netflix». Die sagenhafte Displaygrösse von 5 x 4 cm, in Worten Zentimetern, ermöglicht einen optimalen Filmgenuss und sichert natürlich auch die Wahrscheinlichkeit mit den Arbeitskollegen in der Mittagspause mitreden zu können. Immer vorausgesetzt, man hat die «Airpods» abgelegt…

Es soll auch schon vorgekommen sein, dass der eine oder andere Netflix-Abonnent vor lauter Spannung seinen Bestimmungsort vergessen hat und eine Station zu weit gefahren ist. Wie geht es eigentlich dem «Coffee-to-go-mug», den man sich in der Eile am Bahnhof gekauft hat? Der Kaffee ist unterdessen kalt geworden! «Schönen Arbeitstag!»

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Nikolai Fritz).
Der Beitrag wurde von Nikolai Fritz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.01.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • nickfbluewin.ch (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Nikolai Fritz als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Tote Augen - stumme Schreie: Vom Leid sexuell missbrauchter Kinder von Karin Varch



Dieses Buch ist eine Einladung zur Reise durch die Seele eines missbrauchten Kindes. Wagen Sie die Wanderung durch diese Ihnen unbekannte Welt, damit sie für Sie nicht länger fremd ist.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Alltag" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Nikolai Fritz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

TAUBEN FÜTTERN VERBOTEN von Nikolai Fritz (Gesellschaftskritisches)
Odyssee am Quartalsanfang von Karin Ernst (Alltag)
Freunde auf Umwegen von Uli Garschagen (Fabeln)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen