Susen Piefrement

Überraschung zum Geburtstag

Hier riecht es nach, nach, nach Hund, nach Futter, nach, ... Ups, wer ist das denn? Einer von diesen Zweibeinern!
Riecht aber auch gut! Und ist so weich! Ich muss einfach mal schlecken. Salzig, und man nennt das, glaube ich, Seife.
Damit habe ich auch schon Erfahrung gemacht. Ich selber mag den Geruch an mir nicht! Oh, die Hand ist da an der richtigen Stelle.
Vielleicht streichelt sie mich auch am Bauch. Ja, das mag ich sehr! Meine Zunge ist vor Begeisterung total außer Kontrolle.

"Ich nenn' Dich Mecki!" Das passt richtig gut zu dem wuscheligen Fell und zu den Farben. Nur Stacheln hat er nicht, wie der Igel Mecki.
Das Fell von Welpen ist einfach so weich, dass man nicht aufhören möchte zu Streicheln. Das muss ich ja auch gar nicht.
Ich habe mir so sehr einen Rauhhaar-Dackel gewünscht. Niemals hätte ich damit gerechnet gerade jetzt einen geschenkt zu bekommen.
Ich bin nämlich schwanger. Mein Kind kommt nächsten Monat zur Welt. Aber heute ist mein Geburtstag.
Alle meine Gäste freuen sich über mein erstauntes Gesicht. Das ist wirklich eine Überraschung.

Da bin ich wohl mitten in meiner Freude eingeschlafen. Es schaukelt zwar gerade ganz angenehm, aber ich muss mich trotzdem mal
mit schlecken bemerkbar machen. "Hallo Zweibeiner, wo gehen wir denn hin?" Schwups, sitze ich auf dem kühlen Boden.
Och nee, das finde ich nicht so schön. "Mecki, Pipi machen, mach schön Pipi, nun mach schon, Mecki Pipi machen."
Das ist so kühl am Bauch, dass ich doch schnell mal meinen Druck am Bauch nachgeben muss. Ich stehe dabei auf einer Stelle,
bis die Pfötchen warm und nass werden. Das ist mir schon ziemlich oft passiert. Also gehe ich eben ein paar Schritte und die Pfoten
werden wieder kühl und trocken. "Fein Pipi gemacht, so ist es fein, Mecki!" Ich lande wieder in den Armen des Zweibeiners.
Da ist es so schön warm und kuschelig. Das gefällt mir! Und prompt schlafe ich wieder ein.

So ein schönes, weiches Wesen. Ich bin immer noch voller Glücksgefühle. Ich nehme eine weiche Decke und lege sie neben die Couch.
Die muss für die erste Zeit reichen. Ein Plastikschüsselchen mit Wasser stelle ich daneben. Ich lege vorsichtig den Kleinen auf die Decke
und setze mich in den Sessel und schaue ihn liebevoll an. "Der ist so süß! Da habt ihr mich aber echt überrascht!" Auch mein Mann hat
ein breites Grinsen im Gesicht. "Das freut mich so sehr! Und du hast echt nichts geahnt?" Ich kann nicht anders und falle küssend über ihn her.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Susen Piefrement).
Der Beitrag wurde von Susen Piefrement auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.01.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Klares Bild II: Gedachter Unsinn von Wilhelm Braisch



Gedankengänge und Gemütsbewegungen der besonderen Art - in Versform.

Texte die zum Nachdenken anregen. Emotionsgeladene Selbstreflexionen die, einem etwas tiefer wie, unter die Haut gehen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tiergeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Susen Piefrement

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Überfall von Susen Piefrement (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
? -WER- hat an der FLOCKEn-UHR gedreht - von Egbert Schmitt (Tiergeschichten)
Meine Familie und ich von Margit Kvarda (Humor)