Roland Lach

Das Mädchen und ich

Als junger Mann traf ich mal ein Mädchen. Sie wollte etwas von mir, dass wußte ich. Bei mir zu Hause saßen wir da - alles war so, als ob eine Seifenblase uns auf eine innere Reise entführt hätte. Wir sahen uns an. Die Wände leuchteten und schienen irgendwie zu zittern. " Wir dürfen uns nicht anfassen ", sagte ich. Dann standen wir auf und gingen nach draußen. Ich habe schon seit einiger Zeit etwas gefühlt, wußte das etwas Weibliches mir eine Frage stellt. " Dein Gesicht, ich sehe die Farbe gelb." " Ich suche nach Worten ", sagte sie. " Worten, die ich fühlen kann ". Wir fliegen mit dem Wind. " Ha,  das ist gut. Ich bin öfters hier am Fluss. " " Bei mir zu Hause steht ein Piano und ich kann etwas singen ", sagte sie.  Die Frühlingssonne strahlt am Ufer des Flusses. " Es ist die Zeit, Kleines, wir fliegen mit dem Wind. " Ich dachte kurz nach. Sie findet mich in meinem Schlaf. 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Roland Lach).
Der Beitrag wurde von Roland Lach auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.01.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • kirstenschadeckmail.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Roland Lach als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Vom Glück, Großvater zu sein von Fritz Rubin



Spuren meines Lebens / verwehen nicht vergebens, / lieben und geliebt zu werden, / ist das Schönste hier auf Erden, / Spuren meines Lebens / verwehen nicht vergebens. Ich habe das Glück, Großvater zu sein, und dieses Glück genieße ich!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedanken" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Roland Lach

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Reise zum Mond von Roland Lach (Science-Fiction)
Vom Glück, eine Katze zu haben von Mylène Frischknecht (Gedanken)
Meine Bergmannsjahre (elfter Teil) von Karl-Heinz Fricke (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen