Francois Loeb

MUT.....

Mutig? Was das bedeutet zu lesen und hören in meiner Wochengeschichte

MUT.....
Ja, mutig bin ich! Sogar oft übermutig. Ganz ohne die zwei Pünktchen auf dem zweiten kleinen u. Wäre noch schöner, wenn es ein grosses U wäre. Nein, nein, will kein X für ein U vormachen wie das heutzutage gang und gäbe ist. Nicht Gang und gebe …! Aber den Mut hat ein jeder zu beweisen. Zu zeigen wie er oder sie das Mütchen zu kühlen hat. Das habe ich auch meinen Kumpels versprochen, mit denen ich abends an der Ecke, hinter der Mauer des Parks, dort wo uns niemand sehen oder verpfeifen kann, Bier aus der Flasche trinke. Trotz offiziellem Verbot auf öffentlichem Grund Alkohol zu trinken. In der Verzehrordnung steht das. Aber wir verzehren nichts. Höchstens verzehren wir uns nach einem Mädchen, das nichts von uns wissen will. Wir trinken. Unöffentlich ist der Ecke, sonst würde diese von viel mehr Nachdurstigen aufgesucht.
Doch zurück zur Mutprobe. Habe das Neugiergift versprüht. Muss deshalb auch liefern. Habe spitzfindig wie ich bin, behüte nicht stumpfsinnig wie manche altbackene Mitbürger uns bezeichnen, eine ganze Abhandlung über den Mut vorbereitet. Die Wurzel des Begriffs. Dessen Wandlungen. Will beweisen was es damit auf sich hat. Werde als Held dastehen. In der Gruppe. Bewundert. Benieden. Keineswegs beniedlicht. Mut kommt davon jede Angelegenheit anders zu betrachten als Kleinbürger dies tun. Aus einem anderen Winkel. Aber nicht als Winkeladvokat. Oder im Winkel stehend, wie einst meine Lehrerin mich stellte, als ich Mut im Kindergarten bewies. Einen Hirschkäfer in den Schuh der frechen Göre legte. Ich werde Mut beweisen, indem ich mich ihm hingebe. Hingebe wie einer Liebsten. Ganz und gar. Mut kommt von Mutatio. Unglückliche Wendung der Dinge. Abwandlung. Nicht Anwandlung. Hin zur Mutation. Gebe mich dieser hin. Rufe sie an. Und kaum zu glauben … mir wachsen Fühler hinter den Ohren. Lange. Obwohl ich dort nicht mehr nass bin. Ganz trocken. Und jetzt auch zwei weitere Arme aus der Schulter … oder sind es Beine? Alle Kumpels weichen vor mir zurück. Feiglinge sind das. Ohne Mut!
Können einer Mutation, wie ich eine bin, nicht mutig in die Knopfaugen sehen. Ich krabble auf sie zu. Sie weichen alle zurück. Fliehend kreischend. Ich bin allein. Der Hirschkäfer meiner Kindheit hat mich eingeholt. Voller Mut trete ich ihm entgegen. Als Mutation. Und er flieht vor mir. Und ich mutig vor mir selbst.

Und um auch im Lockdown ausgehen zu können ein Gastro Tipp aus meinem GUIDE SCHISCHELIN (Taschenbuch ISBN-13 : 978-1521750827 eBook ASIN : B073PFPKNH)


PDF-Download >>
https://www.francois-loeb.com/fileadmin/wochengeschichte/Mutant.pdf

Kommen Sie gut kochend über die Runden! Das wünscht Ihnen

Ihr François Loeb
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Francois Loeb).
Der Beitrag wurde von Francois Loeb auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.02.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Mein Parki - Dein Gesicht / Creationen - Gedichte von Doris Schmitt



Ich begann Gedichte zu schreiben, um meine Gedanken, meine Gefühle zu verarbeiten, denn ein Leben mit Parkinson ist jeden Tag wieder eine neue Herausforderung.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Mensch kontra Mensch" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Francois Loeb

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

GEMUNKEL von Francois Loeb (Kalendergeschichten)
Gierig starrte ich auf ihren Mund... von Margit Farwig (Mensch kontra Mensch)
Wie ich zu meinem Namen kam... von Rüdiger Nazar (Autobiografisches)