Andreas Rüdig

Kondomrecycling

Der Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft wurde 1961 in Offenbach am Main gegründet. Heute gehören ihm rund 750 Mitglieder an. Über den  Umsatz der Mitgliedsfirmen ist nichts bekannt. Der Verband gilt europaweit als größter Verband der Branche.

Die gegenwärtige Anaconda-Würgegriffepidemie schlägt um sich: Aus Angst vor einem Angriff der gefährlichen afrikanische  Schlangen bleiben immer menr Menschen zuhause - nicht nur ungefährdete Senoren und Rentner sondern vor allem Jugendliche.

"Und was machen die?" fragt Wendelin Zitterschwanz-Rosenschwolz. "Die sitzen zwar auch vor dem Computer, dem Fernseher und tablets. Soweit möglich blühen Liebesleben und Sexualaktivitäten."

Die unangenehme Begleiterscheinung: "Wir finden immer mehr benutzte Kondome, Mundschutztücher, leere Tuben für Gleitcremes, Hautcremebehälter und Kosmetikartikel." Wohin soll das nur führen? Unsere Jugend ist durch und durch verdorben. Diese These vertritt der Vater einer Tochter im Pubertätsalter inzwischen vehement. "Wer clever ist, sagt: Wahre Liebe wartet. Bis nach der Heirat natürlich.<2

Er sei unmöglich, hält seine Tochter Ariane dagegen. "Kennen Sie seine Freundin Gwendolin. Der gehört ein Betrieb, der Automaten aufstellt und so Kondome Lippencremes, Gleitmittel und andere unsittliche weil zwielichtige Präparate verkauft."

"Bist du wohl ruhg und läßt Gwendolin aus dem Spiel? Das ist eine Geschäftspartnerin."

"Du hehauptest doch immer, du wärst ein `Promise Keeper´, also jemand, der in He und Familie keusch und ohne Seitensprung lebt."

"Ja, und?"

"Wer benutzt denn die ganzen Schönheitspräparate, und das vergeblich, du häßlicher alter Sack? Da läuft doch was mit Gwendolin. Und wer schmeißt die gut gefüllten Kondome in den Garten, wenn Mama früher von der Arbeit nach Hause kommt?"

"Ariane!  Du weißt doh, daß ich onanie- und masturbationssüchtig bin. Das mußt du hier doch nicht vor allen Leute verraten!"

Der Streit und Krsch im Hause Rosenschwol hat aber auch eine gute Seite. Ariane Hosenstolz, wie die junge Dame seit ihrer Heirat heißt, hat sich mit einer eigenen kleinen Rcyclingsfirma selbeständig gemacht. "Benutzte und gefüllte Kondome kann ich zwar nicht wiederverwerten," berichtet die resolute junge Dame; "ich sammele aber leere Kosmetikartikel ein und schaue, was ich daraus machen kann."

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Andreas Rüdig).
Der Beitrag wurde von Andreas Rüdig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.02.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • andreas.ruedigweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Andreas Rüdig als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Ein Teil von mir von Karin Schmitz



Sinnlich, erotische Lyrik

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Andreas Rüdig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mama und Sohn von Andreas Rüdig (Humor)
Drei Minuten nach Fünf von Klaus-D. Heid (Satire)
Letzter Brief eines Freundes von Rainer Tiemann (Freundschaft)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen