Helmut Wurm

Sokrates und der Ungehorsam gegenüber Corona-Einschränkungen

Sokrates hat als Konsequenz innerhalb der Corona-Beschränkungen statt kritisch-lehrreiche Gespräche die Möglichkeit der Leserbriefe gewählt. Er sammelt in den Medien Beiträge und Meinungen und antwortet darauf dann in seiner bekannten Weise. Zu dem Gejammer und den Berichten über den Verhaltens-Ungehorsam vieler Menschen bezüglich der Corona-Einschränkungen hat er folgenden Leserbrief verfasst:

Liebe Leser!

Hört doch auf mit dem Gejammer, dass ein Teil der Bevölkerung die erzwungene Zurückgezogenheit prinzipiell nicht mehr akzeptiert. Das ist doch verständlich. Ihr habt sie doch so geformt, ihr Politiker, ihr Medien-Gestalter, ihr Ökonomen, ihr von der Reise-Industrie, ihr von der Unterhaltungsbranche und von den Automobil-Konzernen. Die Menschen sollten doch möglichst viele Events und Veranstaltungen besuchen, sollten doch auch im Nahbereich immer mobiler werden, sollten doch immer mehr reisen, sollten doch immer mehr Geld ausgeben für all die vielen Angebote, die das Leben angeblich erst lebenswert machen… Die Zeit außerhalb der eigentlichen Arbeit war doch immer mehr mit Aktionen gefüllt, die Menschen schliefen doch nur noch zu Hause, Besinnlichkeit, Ruhe, Ausspannen und Muse waren doch bisher eure größten Feinde.

Die Menschen sind gern in die moderne Konsum- und Mobilitätsgesellschaft gefolgt. Aber jetzt sollen sie auf Events, auf Rummel, auf Reisen, auf Treffen verzichten! Das widerspricht doch allen Erfahrungen der Verhaltens-Psychologie, dass langjährige intensive Prägungen auch lange das Verhalten bestimmen. Und ihr macht es den Menschen zusätzlich schwer, auf diese Mobilität und Erlebniswelten zu verzichten. In den Zeitungen und im Fernsehen wird weiterhin von der schönen Urlaubswelt berichtet, die Handy-Welt macht die fernen Menschen nah und erhöht den Wunsch, eben mal zu den anderen zu fahren, die Medien bedauern die Kinder und Mütter, dass sie zu Hause die Zeit verbringen müssen… Alles das fördert doch die Sehnsucht nach dem früheren mobilen Leben, führt zu einem Mobilitäts-Stau. Wenn dann die Corona-Beschränkungen aufgehoben werden, dürfte sich dieser Stau in einem Mobilitäts-Boom entladen - und eine 3. und 4. Corona-Welle fördern. Wie gelang es eigentlich zur Zeit der Großeltern, die an Personen zahlreicheren Familien zu Hause in den engeren Wohnungen leben zu lassen, ohne Urlaubsreisen, ohne PC und ohne Handy und ohne TV die Abende zu gestalten? Aber genau das müssen die Menschen etwas wieder lernen. Und dazu sollten die Medien und die Politik Hilfestellungen geben, sollten solches nicht nur fordern und mit ihren vielen Angeboten torpedieren .

Sokrates 2021

(Der Leserbrief wurde nicht veröffentlicht. Er kam an Sokrates mit der Bemerkung zurück, dass seine Kritik an den unpassenden, konträren Print-Inhalten der Zeitungen eine unverschämte Anmaßung sei und dass solche kritischen Überlegungen dem Ansehen und der Abonnenten-Anzahl der Zeitung schaden könnten. Und darum gehe es Zeitungen letztlich)

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Helmut Wurm).
Der Beitrag wurde von Helmut Wurm auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.02.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Helmut Wurm als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

Stimmungsbilder meiner Seele von Florentine Herz



"Stimmungsbilder meiner Seele" spiegeln die Seelenzustände der Gedichteschreiberin wider. Sie läßt uns tief in ihre Seele blicken, kehrt ihr Innerstes nach außen und läßt uns auf dichterische Weise an drei Lebenserfahrungen teilhaben: Liebeskummer, Depression und Rückkehr der Hoffnung.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einfach so zum Lesen und Nachdenken" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Helmut Wurm

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sokrates und die Sehr-Gute-Noten-Schule von Helmut Wurm (Schule)
Für die lieben Frauen von Uli Garschagen (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Das Paradies vor der Haustür von Christa Astl (Impressionen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen