Helmut Wurm

Abschuss eines aggressiven Wolfes ist gegen die Raubtierwürde

Sokrates hat als Konsequenz innerhalb der Corona-Beschränkungen statt auf kritisch-lehrreiche Gespräche in der Öffentlichkeit die Möglichkeit der Leserbriefe gewählt. Er sammelt dann in den Medien Beiträge und Meinungen und antwortet darauf dann in seiner bekannten Weise. Zum Abschuss eines gefährlichen Wolfes hat er folgenden, leicht ironischen Leserbrief verfasst:

Liebe Leser!

In Lothringen ist ein Wolf geschossen worden, der in der Eifel Schafe und Kälber angefallen hat und sogar in einen Stall eingedrungen sein soll. Diesen Wolf zu töten ist aber nur die letzte Verlegenheitslösung aus der Sicht idealistischer Raubtierschützer. Mittlerweile gibt es hier genügend gut ausgebildete Tierpsychologen, die diesen Wolf hätten behandeln und von seinem aggressiven Tun abbringen können. Man hätte ihn deswegen einfangen und zuerst einmal stationär behandeln können, eventuell auch mit Beruhigungsmitteln und erprobten Psychopharmaka. Die letzte tolerierbare Maßnahme vor einem Abschuss hätte die Kastration sein können, denn die beruhigt ja alle Tiere. Aber gleich Abschießen, weil ein Raubtier etwas übersteigert seinem Trieb folgt, das ist gegen die Raubtierwürde und fantasielos. – Es gibt übrigens auch Menschen, zu denen zählt auch der Verfasser, die meinen, Wölfe und Luchse gehören überhaupt nicht in die mitteleuropäischen Wälder, damit Schafhalter und Bauern wieder entspannt der Tierzucht nachgehen können.

Sokrates, im Februar 2021

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Helmut Wurm).
Der Beitrag wurde von Helmut Wurm auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.02.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Vorwärts in die Vergangenheit - Korrigiere deine Fehler von Jürgen Berndt-Lüders



Ein alter, kranker Mann versucht, sich selbst in der Vergangenheit zu beeinflussen, gesünder zu leben.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einfach so zum Lesen und Nachdenken" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Helmut Wurm

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sokrates und der Preis für den verdientesten Lehrerstand von Helmut Wurm (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Zufall ? Vorbestimmung ? autobiographisch ! von Rüdiger Nazar (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Sommer in den Städten von Norbert Wittke (Autobiografisches)