Kerstin Rachow

Justizia

Er setzte sich mir gegenüber. Er wirkte sehr klein, sein Gesicht dominierte eine spitze Nase und von Blässe getragene hellgraue Augen. Der Zug fuhr an. Ich verlor mich schnell im Nichts der vorbei ziehenden Landschaften. Als die Dunkelheit mir die Aussicht nahm, fand mein Blick das Gesicht vor mir unverändert, in meine Richtung sehend wieder. Als hätte er mich ausreichend studiert, sprach er mich an, "wenn ich meine große Liebe Justizia hinausgeleite, wie wäre dein erster Mord?" Seine Worte drückten mich tiefer in den Sitz. Erwartungsvoll starrte er mich an. Eine Ewigkeit. Mit einem kalten Grinsen zeigte er mir eine große Zahnlücke zwischen den oberer Schneidezähnen und verließ mit einem "Schade" seinen Platz. Erleichtert entspannte ich mich und schloss die Augen. Bis eine Hand sich auf meine Schulter legte. Etwas Schreckliches sei geschehen, die Hand gehörte einem Polizisten. Wo ich gewesen sei, als der Herr auf dem Platz mir gegenüber seinen Sitz verließ? "Hier, hier", meine Antwort. Durch das Fenster konnte ich eine Frau mit einer Waage in der Hand erkennen, an ihrer Seite, beide mir den Rücken zugewandt, ein kleiner Mann. Kommen sie bitte mit, antwortete der Beamte, es geht um Mord.....der Herr sei das Opfer.....und ich war zuletzt in seiner Nähe.....

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Kerstin Rachow).
Der Beitrag wurde von Kerstin Rachow auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.02.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Du und ich - Gedichte mitten aus dem Leben von Marion Neuhauß



In einer Reise durch die Empfindungen des Lebens erzählen die Gedichte von der Dankbarkeit, vom Lachen, aber auch von der Traurigkeit, von unbedachten Worten und anschließender Versöhnung.
Gemeinsam schöne Momente genießen und schwierige Momente bewältigen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Mystery" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Kerstin Rachow

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Letzter Augenblick von Kerstin Rachow (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Sommerfest des Generalkonsuls der Republik Türkei von Norbert Wittke (Autobiografisches)