Günter Weschke

Ein Sommer mit dir

 

Ein Sommer mit dir


Erinnerungen sind etwas sehr Schönes.
Jetzt, im Alter sind sie ein Labsal für die Seele.
Nein, nicht alle sind so schön, aber meine Erinnerungen an den Sommer mit dir werden mir unvergessen bleiben.
Es war, glaube ich, Anfang der fünfziger Jahre, ein Sommer wie er früher immer war, gleichbleibend warm und schön.
Du kamst die Treppe herunter, den Geigenkasten unter dem Arm, ich stand auf der gegenüberliegenden Straßenseite und blickte zufällig hinüber zur Fachhochschule für Musik, da sah ich dich.
Ein blaues Kleidchen mit vielen bunten Blüten, ein leuchtend weißer Kragen und weißem Ärmelbesatz .Dein lockiges, langes Haar wippte bei jeder Treppenstufe die du herunter gingst mit.
Es traf mich wie ein Blitz, das ist die Frau meines Lebens!
Ja, solch einen Augenblick gibt es nur einmal im Leben.
Du überquertest die Straße und kamst genau auf mich zu, unsere Blicke kreuzten sich, dann gingst du an mir vorbei, wobei ich den Duft eines leicht süßlichen Parfums bemerkte.
Ich ging dir nach und als ich sah dass du in ein Haus gehen wolltest, stellte ich mich dir in den Weg!
Wir sahen uns an.
Die verführerische Tiefe deiner blauen Augen, dein fragender Blick mit leicht lächelndem Mund, gab mir plötzlich den Mut dich zu fragen ob wir beide nicht in das kleine Cafe' dort an der Ecke gehen wollen?
Du sagtest zuerst nichts, dann aber nur ein Wort 'Ja'!
Im Cafe' saßen wir uns zuerst schweigend gegenüber, ich hatte mich dir bereits vorgestellt und fragte dich nach deinen
Namen?
Du sagtest, ich solle ihn raten, er beginnt mit 'OL' und endet mit 'GA'!
Wir lachten beide und der Bann war gebrochen.
Es folgten Tage, Wochen, voller Glück.
Einmal lagen wir in einem Kornfeld, damals war das Korn noch viel höher als es heute ist, danach lagen wir mit offenen Augen träumend neben einander.
Unvergessen ist mir auch ein Sommertag an einem schilfumrandeten See, mitten im Wald .
Wasserkäfer liefen über das Wasser, Libellen schwirrten umher und das Zwitschern der Vögel, vermischt mit dem leichten Rauschen der Blätter, waren eine wunderbare Musik der Natur.
Nach dem erfrischenden Bad versuchte ich, die Wassertropfen auf deiner Haut, aufzusaugen.
Oh ja, wir waren jung und sooo verliebt.
Es war ein wunderschöner Sommer.
Deine Musikkarriere war vorgezeichnet, das hieß erst Verzicht und dann Trennung!
Ich verfolgte deine Tourneen weltweit in der Presse. Eines Tage las ich in der Zeitung von deiner Heirat in Bolivien.
Es tat weh, aber da war ja dieser wunderbare Schmerz der Erinnerung der mich mein Leben lang begleitet hat.
Aber dieser eine, wunderschöne Sommer mit dir, hat mir gezeigt, wie einmalig schön Liebe, Lust und Leidenschaft sind.
Für diesen traumhaften Sommer danke ich dir von ganzem Herzen!

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Günter Weschke).
Der Beitrag wurde von Günter Weschke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.03.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • guenter-weschket-online.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Günter Weschke als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Töchter der Elemente: Teil 1 - Der Aufbruch von Christiane Mielck-Retzdorff



Der Fantasie-Roman „Die Töchter der Elemente“ handelt von den Erlebnissen der vier jungen Magierinnen auf einer fernen Planetin. Die jungen Frauen müssen sich nach Jahren der Isolation zwischen den menschenähnlichen Mapas und anderen Wesen erst zurecht finden. Doch das Böse greift nach ihnen und ihren neuen Freunden. Sie müssen ihre Kräfte bündeln, um das Böse zu vertreiben. Das wird ein Abenteuer voller Gefahren, Herausforderungen und verwirrten Gefühlen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Günter Weschke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Osterspaziergang von Günter Weschke (Ostern)
Das Meisenpaar KG von Heino Suess (Liebesgeschichten)
Ein Tag mit Karli (witzig) von Margit Kvarda (Humor)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen