Egbert Schmitt

die Widerspenstigkeit der Wirklichkeit (Bonus-Material)

 


über Werbung, zu Leugnisten
sowie sogenannten Klassefrauen 
im Allgemeinen & Besonderen


… und deren Schnittmengen.


Denn je mehr Verzweiflung 
hinter einer Idee, umso 
unaufgeregter die Intensität 
ihrer Umsetzung.

(
unbekannter Home-Officer)


Nun, was will der:
(also meiner-einer
uns damit im sechsten 
„nicht geplanten“ 
Homeoffice-Beitrag 
damit sagen …

Nichts-desto-wegen:
wer die vorherigen Teile 1-5 
bereits kennt, wisset:


Alles hängt mit allem zusammen:
was schon „Alexander von Humboldt“ 
vor knapp über 250 Jahren festzurrte.


Gerade Er hat:
auf die Verwundbarkeit der Erde 
aufmerksam gemacht, als noch 
niemand vom Klimawandel sprach.


Dafür die Kenntnisse:
über „das Wesen der Frauen"
so „für mich“ gesehen, nicht

vollständig durchdrungen, da …

Der beste Forscher aller Zeiten
weitgehend „monogam“ lebte. 

Oder evtl. gerade deshalb, …  
wenn ich mich hier „in Ihm“ 
nicht grundlegend täusche.

Sich nicht „vom Wesentlichen 
& der Wahrheit
“ abbringen lies.


Wie jene Pazifik-Pinguine:  
sinniger-weise nach ihm benannt,
tätigen, was „wahrhaft“ zu tun sei.

Unbeirrbar täglich 100 km
im Humboldtstrom zugegen, 
Hin & Her zur „Brut“stätte.


Nicht wie WIR: 
als domestizierte Ehebrut-
Partner, die „ins offene Messer
weiblicher Verargumentier-Ketten 
zeitdiebe-perfide stolpern. 

Nicht durchdringen, wohin 
einen „in jüngeren Dekaden“ 
eine überbewertete Sexualität 
der gängigen Darwin-Evolution, 
uns letztendlich in die vielen 
Bestandserhaltung-Fallen“ trieb.


Hierzu Piet Klocke:
Das Sehzentrum des Mannes
liegt zwischen seinen Augen.
Mit zunehmenden Alter lässt
das Sehvermögen nach …


Uns an:
Nebenschauplätzen 
des Homie-Alltags 
von „Sächlichkeiten“ 
in Ehe-Irre führen lassen.


Wo rein nach „Gefühl“:
ein Ei gekocht wird … und
nicht gebrütet, siehe Pingu‘s.

Ich im Hier & Jetzt einen 
no ending“ punktierten 
Zeilen-Platzhalter Ab & An 
für den geneigten Leser
einfüge …

………………………………………...
………………………………………...
………………………………………...
………………………………………...

Für eigene hartgekochte Notiz-Fakten.

Wenn dieser „auch“:
mit „sogenannten Klassefrauen“ 
langklebrig verheiratet sei.

Siehe implizit Erich Kästner !

ES allen anderen Maso-Männer,
hiermit kundtue, die‘s „so wollten“, 
zur mahnenden Erbauung.

Motto:
überlege nicht lange, tu es einfach, 
es bringt ja eh nichts.

(
mir bekannter tech. Redakteur)

………………………………………...
………………………………………...
………………………………………...
………………………………………...


Ja-ja „der Kästner“: und seine 
un-EHE-lendigen Erfahrungen.

Abseits der postfaktischen Damen,
deren Denke ER in Gedichtform
verinnerlichte … (nach-zu-lesen).

Oder das längst vergriffene Buch 
aus dem Diogenes-Verlag empfehle.
(
siehe Schlussbild).

Mit hundert „Kurz & Bündig“ 
Kurz-Geschichten von durchwegs 
honoren Weltliteratur-Autoren.

Wo der „an-dressierte Mann“ 
gerade so, in den meisten Fällen,
noch die „bleibSingle“-Kurve kriegt.


Aber „ichfatalerweise:
erst beim „dritten Lesen“ im hohen
gepeinigten faltenreichen Alter, die
Literat-Tragweite und „deren Inhalt

nur-zu-gut erkennen vermochte.

Faktisch“ Frau-verdrehte Wahrheiten 
wiederspiegelt; … alles so hinzubiegen 
um „durchdacht“ Verwirrung zu stiften …

Bis dass Mann, der meist primär 
im Grunde stets“ daran Schuld ist …

Den eigentlichen Ursprung-Sachverhalt, 
nicht mehr“ unter den mannigfaltigen
nachgeschobenen Aufgaben lokalisiert …

………………………………………...
………………………………………...
………………………………………...
………………………………………...


Wie jener Buch-Geschichte: 
von „Ian McEwan“, wo Frauen 
aller Altersstufen einen Dissident-
Arzt konsultieren, der Männer 
in Narkose“, ohne ihr Wissen, 
unmerkliche Organe, wie z.B 
Teile „der Blase“ entnimmt.

Damit treusorgenden Frauen 
ihre nun inkontinenten Gefährten, 
die“ jetzt abhängig-langzeitlich „Sie“ 
zur Betreuung brauchen, „mit Liebe
zu seiner Abhängigkeit beitragen.

Der „Grundsicherung’s Mann
zudem auch noch froh ist eine „so“ 
verständnisvolle Gattin zu haben.

Es wie im Nationalsozialismus ist,
wo du erst „wenn es zu spät war
die volle Tragweite „genozid“ erfasst.

Jene halb-angedachte Grundursache, 
welche Gefährtinnen „im Klimakterium“ 
oder bereits davor, selbst initiierten.

Taktisch stetig herum-mauscheln.
Keine „Ursachen“ beheben wollen.


Real-Faktisch Sie:
Kant-Kausal vorgeht.
A-Aktion – B-Reaktion.
A-Erfassen – B-Zerreden.

A+B-Thema ändern.
Zu Aktionen C-F wechseln.
Teils mit unsachlichen Gegen-
Argumentieren „Ihn & Sie
final-persönlich angreifen.

Faktisch ER „nun ES“ nicht-mehr 
zu orten vermag. Aber „auf's Neue
die unveränderte „Frau-Sachlage
beheben soll. – Stets nachträglich.

Von hinten durch die Brust 
ins Auge
Ihre Probleme löst“,
die jetzt die Seinen „bleiben“ !

…………………………………………
…………………………………………
………………………………………...
………………………………………...


Jene alten Aufgabenhürden:
Ihr“ im fortgeschrittenen Alter
Zeit und vor allem Kraft kosten 
(
so wie „der Mann“ dies meist' tut … ),
nicht ab- oder gänzlich verwirft ...

Sondern Sie da-selbst am Rande 
des Nerven-Gen-Pools, ES nun 
dem, bis-das-der-ew'ge Schnitter 
euch scheidet … jenem meist 
wesentlichen älteren Manne ...

In sein mehrstöckiges Billy-Bücher-
Regal-Hirn langzeitlich aufhürdet.

Damit das ganze Prozedere 
genau-so weiter-funz wie gehabt, 
hin zum St.-Nimmerleinstag.


Nichts im Ansatz: sich verändert,
da „neues“ nicht Ihre Aufgabe sei, 
seit die Kinder „grob“ aus dem Haus,
wieder Renten-berufstätig „sein muss“. 

Anfängt „den Mann“ zu delegieren,
der dies vorher auch lange „ohne Sie“ 
all‘ die Aufgaben mehr-als-machbar 
bewerkstelligte, ohne zertifizierten 
Stubendurchgang ihrerseits.

Selbst wenn man Ihr fast 
alles an Tätigkeiten abnimmt,
NIE einzufriedenes Frauchen
im Alltag hast, weil ja Sie nun 
die deinigen“ Tätigkeiten nicht 
selbst aus- und durchführte.


ER eigentlich „(zu)-lange“:
sein Kurz-Leben mit einigen
Fakten-Leugnerinnen teilte, 
die jeden deiner „Kleinst-Fehler“ 
in Ihre Gehirn-Präsenz-Bibliothek 
digitalisierten und dann …

Wenn „die Wahrheit“ Ihr „derzeit“ 
nicht zusagt … andere Wahrheiten 
„auf Abruf“ prompt abspulen kann. 

Du irgendwann rigoros „wie Loriot“ 
tatkräftig vorgehst. Oder resignierst.

…………………………………………
…………………………………………
………………………………………...
………………………………………...


Genau, das erspare: 
ich mir & vor allem Ihnen, den
hier meist lesenden männlichen 
Protagonisten, da K-Frauen 
hier nicht weiterlesen …


Dahier "ein Treppen-Witz": 
            Flaschengeist am Meer:
Geist:
 Sie haben einen Wunsch frei.
Mann: Toll. Könnte eine Treppe zu meinem Haus 
            hinauf auf die Steilküste gebrauchen …
Geist: Geht nicht, zu schwierig.  Was anderes.
Mann: Ich möchte das Wesen der Frauen ergründen.
Geist: Also –, DIE Wendel-TREPPE …  etz'
          nur Marmor oder auch Überdacht !?
 


Somit meine: 
folgend-sachdienlichen 
XYZ-„beweislastigen“ 
Hin & Zu Verweise …

Sich von modernen Realitäten, 
in U-„Nehmer“ischen Bereichen …

Auf unsere Argumentations-
„Schätzchen“, locker-signivikant  
„1 zu 1“ übertragen lassen.


Gelistete Dinge „von Dir“:
die eine durchdachte Abfolge 
inne haben … wegen Du ja 
als penetrierte Ehe-Gatte
fachlich geheiratet wurdest,
sie „als Rohentwurf“ darlegt.

Sich ja diametrale Partner  
von „Ihr gewollt“, gegenseitig,
anziehen (= Deppen-Magnet).

Damit du jene Dinge erledigst,
die Sie „offenkundig-wissend“ 
nicht beherrscht … oder will … 


Es nicht reicht: dass man sich
nichts zu sagen hat, man muss 
auch unfähig sein es auszudrücken.

(
Karl Kraus, leicht abgewandelt)

Erklärungsversuche deinerseits
wies schlüssiger ginge“ nicht 
entfernt im Ansatz fruchten.

………………………………………...
………………………………………...
………………………………………...
………………………………………...


In Folge dessen: (schau‘ mer mal)
in den fein austarierten Jahren
ihren süßen Weiswurst-„Zement“ 
zeitlich punktgenau „ins Getriebe“ 
streut & schmiert, damit „Du stets“ 
kurz vor’m Ziel“ strauchelst.


„Ehen“ ja dazu da sind: gemeinsam 
Probleme zu lösen, die man alleine 
nicht hätte.
(
Eddie Cantor)

Gemachte Pläne „für Sie gemodelt“,
nur „eine Richtschnur“ darstellen,
um dann doch „ihre Reihenfolge“ …

Wie im Halbtagszicken-Berufsleben 
untereinander“ verfeinert anzuwenden.

Also NICHT die ollen Schweizer,
weder die AfD oder selbstgefällige 
USA-Präses (+ Observa-China) haben‘s 
erfunden oder „nachgemacht“ ….


Was uns derzeit täglich
digital“ & „analog
im Umgang „miteinander“ 
in allen Bereichen plagt.


Sprich demnach: 
wird in WhatsApp im 7-Minuten-Takt stetig 
hinter-her-mailt“, „was“ vorher nicht bedacht,  
Ihr“ jetzt erst durchs Oberstübchen streamt.

So gesehen eigentlich „drei Männer“ benötigt. 

Zwei für‘s Geldverdienen mit handwerklichen 
oder intellektuellen Hintergrund und einen 
zum launischen rumkomandieren.


ES ja nicht sein kann:
dass man mit „deinem Plan
zeitiger fertig wird, als ….

Ein BERliner-Flughafen,
mit allen „Nachbesserungen“ !


Wo ich heute noch glaube:
dass es Schmetterlingsschlag-
ursächlich, „nur“ an einer 
klemmenden Schublade 
im Hause Wowereit lag …

Wo die vielen Erweiterungs-
Blaupausen auf schnelle 
Erledigung harrten …


Welche nicht fachgerecht:
nachgebessert werden konnten, 
weil der Lebens-Partner „zuvor“ 
eigene Prioritäten favorisierte …


Also in nächster Zeit „erst mal“:
………………………………………...
………………………………………...
………………………………………...
………………………………………...

(dieses)
………………………………………...
………………………………………...
………………………………………...
………………………………………...

(und jenes)
………………………………………...
………………………………………...
………………………………………...

(sowie weiteres)
………………………………………...
………………………………………...
………………………………………...


… und DANN DANACH:
besprichst Du dich ERST mit den
Bau-„Schreinern“ am BER-Airport,
wenn „dies hier zu Hause“ alles für
mich zufriedenstellend“ erledigt ist.

Stellt Dich nicht so an !  Mach hinne.

Na-ja, bin polemisch:
aber ersetzen Sie nachfolgend
einfachhalber die markanten 
Substantive“ erstmal „im Geiste“ 
mit Ihren relevanten Erfahrungen.


Um dann „Ursächlichkeiten“: 
zu ergründend, was zuerst 
da war, „die Henne“ oder 
das harte vier Minuten-Ei.

Fällt unter „Bereutes Denken“.
Sprich: Texte vergleichen, und 
in gewisse Relationen setzen.

Wo der Blinde aufschreibt, 
was „die“ Taube gehört hat.

(
Horst Revers, leicht abgewandelt)

Darum dreht es sich jetzt:
Text-nachfolgendes betont und 
rein sachbezogen“ dies in der 
Sch(m)itt-Menge zu vergleichen.


Also, los geht’s: (denn es ist)
wichtig, sich vor Augen zu halten, 
dass es die wichtigsten Aufgabe 
„unserer Werbeindustrie“ sei, 
Märkte zu untergraben.

In Wirtschaftsvorlesungen lernt man, 
das rationale Käufer normalerweise 
rationale Entscheidungen treffen. 

Darauf basieren „Wirtschaftstheorien“ !

Schaltet man aber „die Medien“ ein, 
so zeigt sich, das uninformierter Käufer 
geschaffen werden sollen, die irrationale 
Entscheidungen treffen.

Funktion: etablierte „Märkte untergraben“. 

Würden „Großindustrien“ den Märkten 
vertrauen und informieren, so, – dass sind – 
unsere Produkte mit ihren primären 
guten Eigenschaften …

Gegebenenfalls ein paar kurze kritische 
Urteile von Konsumenten“ anfügen,
dann wäre dies sinnvoll.

Aber so funktioniert „Werbung“ nicht. 

Sie verleitet Konsumenten durch 
Täuschung zum Kauf von Produkten.

Wenn also diese selbe Werbeindustrie, 
die auch zur PR-Wahlen „Parteien“ 
mit Werbekampagne berät, so tut Sie
dasselbe oder das Gleiche.

Versuchen - die Demokratie – 
zu untergraben, in dem sie einen 
uniformierte Wähler“ schafft, 
der irrational wählt.

Man sprich demnach mit guten Grund 
nicht über Inhalte. Denn die öffentliche 
Meinung orientiert sich nicht daran, 
wie die zu wählende Politik Themen 
anpackt, um die es eigentlich geht …

Sondern wer die bessere Medien-
Kampagne vorweist, aktiviert 
letztendlich die unentschlossenen 
Nicht- oder Wechselwähler zu ihrem 
postfaktischen“ Wahlverhalten.

Also gefühlsmäßig, „populistisch“ 
oder „unsachlich“ ! 

Es zeigt also, wenn die Bevölkerung 
erfolgreich falsch informiert“ oder genug
in die Irre geführt wird, bekommt man 
entsprechende gewollte Resultate.

Denn Sie agieren verwirrt, weil die (Fake)-
Fakten bewusst so verschleiert werden, 
dass die Leute sie nicht sehen.

Es finden Dinge statt in allen Medien 
und in der Öffentlichkeit, die sind 
mehr als verstörend.

Wo die Spaltung der Gesellschaft ein 
erfolgreiches Gesellschaftsmodel ist.

 

Zudem kommt hinzu:
dass wir in einer Welt leben, 
in der „viele Leute“ ein Interesse 
daran haben wissenschaftliche 
Ergebnisse zu bekämpfen.

Sie ziehen Fakten über natürlich 
Phänomene in Zweifel.

Es wird gezielt versucht die 
Wissenschaft zu sabotieren
und Wissen auszubremsen.

Viele Konzerne behaupten 
„bestimmte wissenschaftlich Studien“ 
über ihre Produkte sind falsch. 

Nicht auf dem neuesten Stand 
des Fortschritts. – Gründen deshalb 
eigene Forschungs-Komites mit
industrienahen Wissenschaftlern“ 
und einem eigenen Forschungsetat. 

Die Einrichtung „dieser Labore“ dient 
nicht dazu Wissen zu produzieren, 
sondern Wissen zu generieren, das 
den gesicherten Fakten „widerspricht“. 

Werden wissenschaftlich-fundierte 
negative Studien zu Industrie-Produkten 
veröffentlicht, können ja „die Konzerne“ 
nicht einfach behaupten, sie wären falsch.

Taucht zu gewissen Fragen nun „eine Flut 
von Studien
“ auf, entsteht ironischer Weise 
der Eindruck, man hat sich nach der Suche 
der Wahrheit“ verschrieben. 

Es geht darum eigene A-Produkte 
mit B – D Zweifelhaften zu vergleichen, 
„die nicht“ Gegenstand von Klagen waren, 
sondern primär „das eigene Produkt“ 
aus der medialen Schusslinie zu nehmen. 

Je mehr Studien vor liegen, 
desto größer die Verwirrung.
 

Die systematische Finanzierung der 
Forschung mit dem Ziel „Feuer mit Feuer“ 
zu bekämpfen, Sie zu untergraben, 
benennt sich „Ablenkungs-Forschung“ !

Mit wissenschaftliche Methoden gegen 
die wissenschaftlich Forschung vorgehen. 
Wissenschaft mit eigenen Waffen schlagen.

Sie schaffen deshalb ein ganzes Arsenal 
von absurden Ablenkungs-Studien. 

Es geht darum, durch die Vermehrung 
von Daten „Nichtwissen“ zu erzeugen. 

Den Verdacht auf möglichst viele 
andere zu lenken, ist eine effiziente 
Strategie, um gezielt Verwirrung zu stiften. 

Nur den wahren Schuldigen zu benennen, 
ist dann fast unmöglich zu geworden. 

Ziel erreicht. 

Die Blaupause für jede Wissenschaft-Leugnung. 
In jeder Branche ist das sähen von Zweifeln 
gängige Praxis. Chemie, Erdöl, Tabak, Nahrung.

Diese Strategie wird immer wieder und 
überall angewandt. Für uns Konsumenten 
ist es immer dasselbe Spiel. 

Gerät ein Produkt in Verdacht, 
streiten „die Experten“ und die
Industrie profitiert. 

Die Klagen ziehen sich über Jahre hinweg, 
um jeder Verantwortung zu entkommen. 

Man will Zeit gewinnen. Nur darum geht es, 
alles kleinzureden. Desinformation und 
Verschleppung von Fakten. 

Ein erstklassiger PR-Schachzug ist gute 
Ergebnisse ins Gegenteil zu verkehren und 
in öffentliche Debatten einzuschleusen.  


So, damit schließe ich:
meine Systemrelevanz-Theorien …
… und vielleicht „auch Ihre“ daraus 
schlussfolgernden „Wahrheiten“,
was vorher war „das Ei“ oder … 

………………………………………...
………………………………………...
………………………………………...
………………………………………...


Mein Praxis-Tipp:
eine Patientenverfügung
dahingehend aufsetzen …

Bevor sie: 
eingeäschert & feinstaubig“ 
in ne‘r Pingu-Eieruhr landen …

Somit weiterhin:
in der Küche weiterackern.

Klassefrauen“ sich nun
exakt“ ein vier Minuten Ei 
über unseren Tod hinaus 
kochen können, wenn gewillt.

Denn gerade „ich bin“:
derzeit „gefühlt“ bis zur 
Unkenntlichkeit übermüdet.


Alice Schwarzer, auf die Frage
ob Frauen friedlicher seien als Männer ?  
Nein, sie sind halt nur so gemein,
wie ihnen erlaubt ist … 


Na, eventuell finde ich:
doch noch“  einen Dr.-Vater
für meine epochalen Langzeitstudien-
Schlussfolgerungen zur postfaktischen
und Leugnisten Welt-Sachlage.


Ein Hosenband-Orden wäre „vorab“ 
wohl das mindeste.

Fataler-Weise vergibt Ihn derzeit nur
eine britische greis(liche) Monarchin.

Reverenz: (
als verharmter Adel)
von & zu Egbert (
der Schwertträger).

Aufgelistet in der Walhalla (Regensburg).
Erste Votivtafel Eingangs rechts oben. 
(802 -839) König von Wessex,
England.
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Egbert Schmitt).
Der Beitrag wurde von Egbert Schmitt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.03.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Egbert Schmitt als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Liebhaberstück -Xenia- von Noreen Aidan



Wie wird man erfolgreich?
Die Hebamme Xenia praktiziert altes Heilwissen, feiert keltische Rituale und baut gleichzeitig als moderne Unternehmerin eine Network-Marketing-Organisation auf. Als sie von einem Geschäftspartner gebeten wird, seinen Bruder Thorsten für ihr gemeinsames Unternehmen zu gewinnen, ahnt sie noch nichts Schlimmes. Doch als sie Thorsten gegenüber steht, erkennt sie schockiert, dass es sich bei ihm um den Arzt handelt, mit dem sie sich noch wenige Tage zuvor in der Klinik erbitterte Gefechte geliefert hat. Für Thorsten ist dieses komische Geschäft, das sein Bruder mit dieser Xenia aufbaut, eine große Lachnummer [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Groteske" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Egbert Schmitt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

über die Minderheit der Schamlosen ! von Egbert Schmitt (Gesellschaftskritisches)
Sie nannte ihn Schnucki von Christiane Mielck-Retzdorff (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen