Fynn Beckmann

Modena/Parcheggio

Von zwei Leistungssportlern im Urlaub. 

Der Wecker reißt mich aus dem Tiefschlaf.

Diesen schrillen Klingelton um acht Uhr morgens mag ich so sehr, wie einen Stein in meinem Schuh. Wie einen nächtlichen Wadenkrampf. 

Das Handy liegt am anderen Ende des Raums, die ersten Schritte sind schlimm. Jede Kraftübung von gestern zieht an meinen Muskelfasern. Der Muskelkater wütet mal wieder in mir, er führt einen tagelangen Kampf. Ich brauche dringend Schmieröl. Der Hüftbeuger kreischt. 

Es soll Menschen geben, die in ihrem Urlaub ausschlafen. Sich von einer Mahlzeit zur anderen hangeln. Der Gang zum nächsten Frühstücksbuffet ist da das härteste Workout, nachdem man sich von dem 5-Gänge-Menü vom Vorabend entledigt hat. 

Frühstück ist an diesem Morgen eher mager. Wasser und eine halbe Banane. Der Espresso-Shot ist die Initialzündung. Die innere Verachtung einen Tag faul zu sein der Antrieb. 

Jeder ungenutzte Tag ist ein Schritt zur physischen Verrostung. Nach einer sportfreien Woche in einem All-Inclusive- Ressort auf den Kanaren, befindet man sich auf der linken Spur zum Schrotthändler, dem man seine verkürzten und verhärteten Körperteile überbringt. 

Als ich die bleigegossene 32Kilo Kettlebell aus dem Kofferraum hiefe, bleibt mir nichts anderes übrig, als mit vollangespanntem Körper dagegen zu steuern. Ich glaube das nennt man Wake-up Routine. 

Danach kann es losgehen. Mit der Gewichtsweste sind die Stufen im Parkhaus die erste Übung an diesem Morgen. 

Da sind sie wieder, die verachtenden Blicke der italienischen Arbeiterschaft. Es duftet nach Zedernholz gepaart mit einem Hauch Zitrone, als ein abgesuiteter ergrauter Mittvierziger an uns vorbeiläuft. Vor seinem ersten Meeting, habe ich schon das erste T-shirt durchgeschwitzt.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Fynn Beckmann).
Der Beitrag wurde von Fynn Beckmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.03.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • fynnbeckmann1web.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Fynn Beckmann als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Das Licht in mir: Die Geschichte meines Überlebens von Eva Maria Thevessen



Nach zwölfjähriger Erkrankung der linken Brust, welche seit der Schwangerschaft ein blutiges Sekret absonderte, durfte das Geschenk der Heilung an Körper, Geist und Seele durch die Verbindung mit der Urkraft gelingen.
Das Bewusstsein über diesen steinigen Weg führte zu Licht und Liebe in ihr.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Reiseberichte" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Fynn Beckmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Busfahren von Fynn Beckmann (Sonstige)
Teatro Politeama in Lissabon (Rua Portas de Sto.Antao 109) von Norbert Wittke (Reiseberichte)
Kindermund von Norbert Wittke (Leben mit Kindern)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen