Indra Seidler

Nur ein Tanz

„Partnertausch“, dröhnt es in den Saal durch das Mikrofon des Tanzlehrers und du kommst wippend mit einer Drehung im Gang auf mich zu. Wie automatisiert, ziehe ich dich nah an mich heran, aber bloß so nah wie es eben üblich ist. Deine Hand gleitet in meine, ein weicher Übergang zum nächsten Lied und wir bewegen uns gemeinsam zum Rhythmus.

Wie gelehrt und doch so frei sind unsere Schritte, die Musik leitet uns in die Mitte der Tanzfläche. Der Scheinwerfer auf dich gerichtet, erleuchtet dein Gesicht und lässt mich tief in deine Augen blicken. Dort, wo sich das Grün im Braun verliert, verliere ich mich in dir. Tiefer und tiefer versinke ich in meinen Gedanken, meine Beine tragen uns ohne nachzudenken über den Boden. Als schwebten wir durch Raum und Zeit, gelingt es mir alles auszublenden. Da ist nur noch diese wundervolle Frau in meinen Armen und die Endlosigkeit dieses Moments. All die Gefühle, die mich umgeben, sauge ich auf, sperre ich ein und will ich nie vergessen.

Vorsichtig blicke ich zu dir, sende dir ein kleines Lächeln. Du grinst mich selbstbewusst an, doch ich weiß nicht weiter. Bis hierhin und nicht weiter habe ich gedacht. So oft stellte ich mir bereits vor, wie unser erster Kuss wohl sein würde oder wie es wohl sein würde mit dir nachts durch die Straßen zu schlendern und in dunkle Schaufenster zu schauen. Doch nie konnte ich mir ausmalen, wie wir an diesen Punkt gelangen könnten. Sollte ich dich etwa einladen? Du könntest denken, es sei nur ein Treffen zweier Bekannter, die sich nett unterhalten wollen. Woher solltest du auch wissen wie ich fühle? Wir sind ja doch nur zwei Frauen, die miteinander tanzen müssen, weil sich nicht genügend Männer für den Kurs anmeldeten. Alles normal.

„Partnertausch“ und du musst gehen. Langsam lasse ich deine Hand aus meiner gleiten. Erleichterung, weil ich keine Angst mehr haben muss aus versehen meine Nervosität zum Ausdruck zu bringen. Trauer, weil du gehen musst und ich dich nun lediglich vom Seitenrand aus beobachten kann. Glückseligkeit, weil ich dich in meinen Händen halten durfte, diesen Moment nicht vergessen kann und mein Herz schmunzelt.

So stehe ich nun hier mit einer anderen Person an meiner Hand. Meinen Einsatz verpassend - weil ich meine Augen nicht von dir abwenden kann - stürze ich zu Boden. Ich liege hier auf dem Rücken, starre in die Luft und fühle es in mir. Du interessierst dich nicht, du tanzt mit jemand anderem durch den Saal und verlierst keinen Gedanken an mich. Deine Drehung ist gnadenlos perfekt, deine Haare gleiten durch die Luft, holen deinen Kopf kaum ein.

Du verschwindest in der Menge und ich bleibe hier liegen.

 

Ende

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Indra Seidler).
Der Beitrag wurde von Indra Seidler auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.03.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Flaschenpost ahoi! - Ein Bodenseekrimi für Kinder von Thurid Neumann



Dieses Buch ist Band 2 zu einer Bodensee-Krimi-Reihe für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren. Nachdem die zwei Jungs und zwei Mädchen in den Sommerferien ein Jahr zuvor das Geheimnis um ein verschwundenes Testament und den Erben von Schloss Krähenstein aufgedeckt haben, retten sie dieses Jahr ein Mädchen aus den Fängen ihrer Entführer.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Indra Seidler

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Rauchiger Neustart von Indra Seidler (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Der Kirschbaum von Miriam Bashabsheh (Liebesgeschichten)
Vom Engel, der Anders war von Anschi Wiegand (Gute Nacht Geschichten)