Veronika Valder

Dschungel des Lebens

Dschungel des Lebens

Man sieht sie erst im letzten Moment. Wenn man nicht aufpasst, ist es das Letzte, was man sieht. Der Weg zum Ziel ist beschwerlich. Wir kämpfen uns durch das Dickicht. Es ist schwül. Die Luftfeuchtigkeit ist hoch. Das Leinen klebt am Körper und kühlt, was bereits innerlich kocht. Das Farbenspiel in grün und braun reizt meine Pupillen. Es gibt Momente, in denen das Bild unförmig, fast matschig, wirkt und doch gehe ich weiter. Ich will sie sehen! Das ist mein Wunsch. Mein einziger Wunsch in diesem Augenblick der Verwirrtheit naturbelassener Schönheiten. Es raschelt und zirpt aus allen Ecken und Kanten. Bewegung in allen Pflanzen und heruntergefallenen Blättern, so groß wie die Hütten der Massai. Plötzlich ein Schrei, und die Antwort darauf ist nicht weniger leise. Es reißt die Stille heraus und lässt die Wildnis in Aufruhr zurück. Ein tiefes Brummen lässt Elefanten ahnen. Sie sind jedoch nicht der Traum von diesem Tag. Mühsam und zielstrebig zugleich macht sich der Trupp bereit, andere Riesen sichtbar zu machen. Abrupt bleiben wir stehen und etwas Ungewöhnliches erhält meine ganze Aufmerksamkeit. Ein forschender Blick trifft ungefiltert meine Seele. Nicht in die Augen gucken! Das war der gutgemeinte Rat des Guides. Ich senke meine Lider und räuspere mich flüsternd in die Richtung des Berggorillas, aus der Familie Amahoro*. Meine Unbändigkeit äußert sich in dem Respekt, die ihm gebührt. Ich erfasse die faszinierende Welt der Gorillas. Ein Kunstwerk der Natur erhellt mein in sich aufblühendes Gemüt. Ein Junges lehnt sich an den starken Arm seiner Mutter, die aufatmend seufzt. Nie bin ich dem Frieden näher gewesen.

 

*(ruandische Amtssprache und bedeutet Frieden)

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Veronika Valder).
Der Beitrag wurde von Veronika Valder auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.04.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Erfüllende Partnerschaft ist keine Utopie von Roland Cecchetto



Themen wie Liebe, Sexualität und Beziehung bewegen uns alle. Mein Buch vermittelt alltagstaugliche Denkanstösse, wie individuelle Lösungswege gefunden werden können, damit eine erfüllende Partnerschaft im Alltag Realität wird.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tiergeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Veronika Valder

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Zeit im Wandel von Veronika Valder (Surrealismus)
Der Reiher und der Goldfisch von Margit Farwig (Tiergeschichten)
Solaruhren von Norbert Wittke (Glossen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen