Günter Weschke

Gedanken zum Muttertag

Gedanken zum Muttertag


Zurückblickend lass ich einige Stationen mit meiner Mutter an mir vorüberziehen. An jedem Muttertag, machten mein Vater und meine Mutter einen Spaziergang, zum Bockshügel, einer kleinen Erhebung außerhalb unseres kleinen Dorfes. Der Weg dorthin war wunderschön. Vorbei an kleinen Feldern, vorbei am Weiher und dann immer weiter, durch einen schönen Mischwald. Oben dann angekommen, stand eine kleine Holzbank. An einer künstlichen Wasserquelle (Wasserhahn) konnte man seinen Durst stillen. Hier also saßen meine Eltern oft, auch wenn es gerade kein Muttertag war. Nach dem plötzlichen Tod meines Vaters, ging ich mit meiner Mutter diesen Weg, viele Male. Aber jeden Muttertag war es eine "Pflicht".

Mutter war sehr glücklich, wenn wir den Weg hinauf geschafft hatten. Mit geröteten Wangen saß sie auf der kleinen Bank und erzählte von meinem Vater. Ich hörte ihr gern zu. Jetzt, wo auch meine Mutter nicht mehr lebt, gehe ich den Weg allein, meine Gedanken gehören dann meinen Eltern. Sie hatten mir eine sehr schöne Jugendzeit geschenkt. Gerade im Alter ist es wichtig, sich zu Erinnern, es gab auch weniger schöne Zeiten, aber meine Eltern haben alles getan, um auch in schlechter Zeit nicht den Mut zu verlieren, Mutter sagte immer: "Es wird auch wieder einmal die Sonne für uns scheinen!" Auch morgen werde ich den Weg zum kleinen Berg machen, in Erinnerung an die vielen Wege, die meine Mutter hier gegangen ist.

Einmal Muttertag im Jahr, reicht das? Für mich darf es jeden Tag, Muttertag sein.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Günter Weschke).
Der Beitrag wurde von Günter Weschke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.05.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • guenter-weschket-online.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Günter Weschke als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Facetten der Sehnsucht von Selma I. v. D.



Gedichte von Maria Geißler aus Deutschland und Selma van Dijk aus den Niederlanden.
"Facetten der Sehnsucht" erzählt von der Sehnsucht nach unerfüllter Liebe, erzählt aber auch von der Sehnsucht nach den Dingen im Leben, die einem Freude bereiten und Spass machen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Günter Weschke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Japan, die aufgehende Sonne von Günter Weschke (Erinnerungen)
Einsam im alten Haus von Ingrid Drewing (Besinnliches)
DIE GLÜCKSBRINGER von Christine Wolny (Zauberhafte Geschichten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen