Andreas Rüdig

Der Urinist

Urinisten verfä#gen über eine gestörte Sexualpräferenz. Sie leiben es, während ihres Geschlechtsverkehrs an, in und über ihren Sexualpartnern Wasser zu lassen.

"Bei mir ist es unbeabsichtigt. Ich bin inkontinent und kann den Harndrang nicht steuern," berichtet Freddy, seines Zeichens Rentner, Laberkopf, Charmeur und immer noch in der Damenwelt aktiv.

"Ich bin pornographischer Bühnen- und Filmkünstler," berichtet Don Damian. "Ich kann meinen Harndrang und den Orgasmus steuern. Immer, wenn ich pinkele, wissen die Zuschauer: Der Geschlechtsakt ist beendet.

"Eigentlich bin ich homosexuell," berichtet Chlodwig. "Ich wollte zwischendurch wissen, wie Sex mit Frauen funktioniert." Bei ihm überhaupt nicht: "Das Rubbeln von Chlothilde löste bei mir den Harndrang aus. Der Urin entleerte sich komplett auf ihrem Gesicht. Seitdem ist sie nicht mehr gut auf mich zu sprechen. Seitdem bin ich in der Gegenwart von leicht bekleideten, insbesondere jungen Frauen sehr zurückhaltend."

"Ich kann das gut verstehen," ergänzt Xaver. "Ich muß mal einen Urologen bzw. Andrologen befragen, ob bei mir ein anatomischer oder psychischer Detekt vorliegt. Der Schlüsselreiz `gutaussehende Frau´ bewirkt bei mir spontanes Wasserlassen, oft in die geschlossene Hose. Seitdem trage ich in der Öffentlichkeit Pampers."

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Andreas Rüdig).
Der Beitrag wurde von Andreas Rüdig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.06.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • andreas.ruedigweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Andreas Rüdig als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Sophie wehrt sich (ab 5 Jahren) von Petra Mönter



Die kleine Sophie hat Angst davor, in die Schule zu gehen. Ihr Schulweg führt an einer Schule mit „großen Jungs" vorbei, die sie jeden Morgen drangsalieren. Als eines Tages einer ihrer Freunde von ihnen verprügelt wird, traut sich Sophie endlich, den Erwachsenen davon zu erzählen. Zusammen mit Lehrern und Eltern überlegen die Kinder, wie sie sich von nun an wehren können.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Andreas Rüdig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Bigamie von Andreas Rüdig (Humor)
Smarty von Karl-Heinz Fricke (Sonstige)
Ach so ! von Heino Suess (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen