Heinz-Walter Hoetter

Nimm's leicht, dann wird's dir leichter!

Die Resi, sie kam aus Mittenwald. Ihr Jodeln durch die Hose knallt.

 

Die Inge aus Singen, die konnte sogar mit ihren Schamlippen singen.

 

Herr Maier stand entblößt am Weiher. In der Sonne glänzten seine Eier.

 

Nie konnte der alte Nick Nolte, obwohl er immer wollte.

 

Ficken, schlecken und auch blasen, alles bei Theo Lingen auf dem Rasen.

 

Im Gegensatz zu Lebensmitteln sind Frauen erst genießbar, wenn sie verdorben sind.

 

Auf einem Grabstein steht zu lesen:

Alfred

 

Rammelt    (Familienname)

 

Gertrud

 

 

Der Jochen aus Iserlohn, der war ein schlimmer Hurensohn.

 

Der Teufel hat eine Gabel mit drei Zacken. Die linke Zacke sticht er dir in die linke Arschbacke. Die rechte Zacke sticht er dir in die rechte Arschbacke. Und die mittlere Zacke, die sticht er dir ganz tief in dein After. Das glaubst du nicht? Doch, das schafft er!


 

Der Penis ist die Antenne des Herzens.


 

Joachims Chefin beschwerte sich darüber, dass er zu spät komme. Als er heute unerwartet früher kam, musste sie erst mal schlucken.


 

Wer andere in den Arsch kriecht, trifft dort meistens bekannte Gesichter.

 

Faust sucht Fresse. Hasst du Interesse?

 

In Zukunft ist es wohl besser für mich, wenn ich vorher frage, welche Meinung ich haben darf, damit sich auch alle wohlfühlen.

 

 

Frauen sind wie Schrotflinten. Man kann sie knicken und von hinten laden.

 

Ein junges Paar sitzt am Frühstückstisch. Er: “Liebling, die Eier …”
Sie: “Hart oder weich?”
Er: “Kraulen!”

 

Der Schwule lässt die Arbeit ruhn und freut sich auf den Afternoon.

 

Es reifen die Äpfel am Apfelbaum. Der Max, der steht darunter und holt sich einen runter. Es ist lustig anzuschauen.

 

Wie nennt man ein Kondom auf Schwedisch? - Pippi Langstrumpf.


 

Wie nennt man ein Kondom auf Türkisch? - Gülle Hülle.


 

Kinder werden vom Storch gebracht. Schwule vom Flamingo.


 

Frauen sind gut beim Bügeln. Aber sie können auch Fenster putzen.


 

Ich frage mich manchmal wirklich, warum sich manche Menschen nutzlos, beleidigt, benachteiligt und depressiv fühlen. Sie sollten sich lieber mal klar darüber werden, dass sie einmal das schnellste und erfolgreichste Spermium waren und damit als erstes am Ziel ankamen.

 

Das Leben ist wie ein Theater, nur ohne Proben.


 

Was ist besser: Alzheimer oder Parkinson?

Alzheimer, denn lieber vergessen, 3 Bier zu bezahlen als 3 Bier zu verschütten.

Und was ist noch besser?

Wenn man Alzheimer und Parkinson hat – dann vergisst man, zu zittern.


 

Schreit einer: „Ich bin Jesus!“

Antwortet einer: „Komm sofort vom Kirchturm runter!“


 

Brave Mädchen gehen aus, dann nach Hause und ins Bett.

Böse Mädchen gehen aus, erst ins Bett und dann nach Hause.

 

Wer zuletzt lacht, der hat offenbar nichts verstanden.

 

Dummheit ist therapierbar. Blödheit nicht.

 

Wenn man aus Arschlöchern Benzin machen könnte, hätten wir keine Treibstoffprobleme mehr.

 

Wenn Doofheit klein machen würde, könntest du unter der Grasnarbe Fallschirmspringen.

 

Ich glaube, dass ich Tinnitus in den Augen habe. Ich sehe nur Pfeifen.

 

Polizist: "Warum haben sie den Taubstummen geschlagen?'"

Passant: "Wer nicht hören kann, muss fühlen."

 

Bekannter: "Hast du Kinder?"

Freund: "Na klar hasse ich Kinder."

Bekannter: "Du hast sie wohl nicht alle!"

Freund: "Doch, doch! Ich hasse sie alle."

 

Chancen sind das, was man gerade verpasst hat.

 

Fehler darf man ruhig machen. Man sollte aber immer wissen, wem man sie in die Schuhe schieben kann.

 

Wer in Polen einen Bumerang wirft, der kann sich sicher sein, dass er nicht zurück kommt.

 

Was ist ein Türke in der Mülltonne? Ein Eigenheimbesitzer.

 

Was macht ein Salafist, wenn er sich ärgert? Hochgehen.

 

Woran erkennt man eine türkische Domina? Am Lederkopftuch.

 

Ein junges Pärchen beim Sex. Sie fängt an zu stöhnen: "Oh ja, gib's mir! Sag mir dreckige Sachen!" Er: "Küche, Bad, Wohnzimmer..."

 

Kinder: "Mami, dürfen wir jetzt gleich mit Oma spielen?"

Mami: "Nein Kinder! Der Sarg bleibt zu!"

 

Was bekommt ein Kannibale, wenn er zu spät zum Essen kommt? - Die kalte Schulter.

 

Uffz.: "Wer hat hier gefurzt?"

Soldat: "Ich, Herr Unteroffizier!"

Uffz.: "Wenn sie das noch einmal machen, scheisse ich sie zusammen!"

 

Olaf und Detlef liegen im Bett und machen Sex miteinander.

Plötzlich lässt Olaf einen fahren.

Sagt Detlef: "Hast du gehört Olaf? Unser Kind hat geatmet."

 

 

 

(c)Heinz-Walter Hoetter

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heinz-Walter Hoetter).
Der Beitrag wurde von Heinz-Walter Hoetter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.06.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • Heinz-Walter_Hoettergmx.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Heinz-Walter Hoetter als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Schrei der Nachtigall von Anna Elisabeth Hahne



Das Buch handelt von einer einmaligen Liebe, die nicht gelebt werden kann, in der Kinder den ersten Platz einnehmen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Heinz-Walter Hoetter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Betty von Heinz-Walter Hoetter (Gesellschaftskritisches)
„Die Fahrausweise bitte...!“ von Klaus-D. Heid (Humor)
DAS TANZENDE TULPENMÄDCHEN von Christine Wolny (Zauberhafte Geschichten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen