Francois Loeb

TOPSTOPTOP

Was alles auf meinen und Ihren Rechner zukommt, zu erfahren in meiner neuen Wochengeschichte

An meinem Rechner erledige ich täglich die eingehenden Mails. Auch den Spam Ordner sehe ich mir an. Man kann nie wissen was sich dorthin verirrt. Verläuft. Ausläuft und dabei um Antwort bittet, oder gar bettelt. Betteleien sind heute aktuell. Tägliches Brot. Im negativen und positiven Bereich. Ganz ohne Test. Auch ohne Schnelltest. So habe ich heute wieder zwei Erbschaften von einigen Hunderttausend zu verzeichnen. Einfach anklicken, Kontakt aufnehmen und das Geld regnet wie Manna vom Himmel. In dicken Tropfen die meinen Rechner als eisige Körner zu Hack-Braten verwandeln möchten. Ja, auch einen, nein jetzt sind es bereits drei Lotteriegewinne verzeichne ich. Klar, gegen das Monatsende häufen sich die Gaben der Göttin Fortuna, wenn es auch Fake-Gaben sind. Ich lache laut auf! Mich erwischt keiner der sich so schlau gebenden Möchte-Immer-Gern- Betrüger. Deren Rechnung ist ganz einfach. Unter einigen Tausenden Angeschriebenen sitzt, oder steht stets ein Naiver. Stehpulte werden gegen Rückenprobleme empfohlen, lassen neue Stehaufmännchen entstehen. Erinnert mich an meine ersten Negativ-Schulerlebnisse, als ich wegen Undiszipliniertheit einige Minuten in der Ecke stehen musste.
Keinen Blick in die Klassengemeinschaft werfen durfte, die, so war ich überzeugt, mich hämisch auslachte. Von einem Einlachen nach Beendigung der Strafe, dann keine Spur. Was lenken mich die Spam-Wellen ab. Auch wenn diese auf Grund der IT- Kunst der Absender nicht im Spamordner landen. Moderne Technik und Künstliche Intelligenz sollten doch fähig sein eine Triage zwischen ernstgemeinten und Fake-Mails zu entwickeln. Für was sonst sitzen Tausende IT-Experten an den Entwicklungs-Schalthebeln der Mail-Industrie, die mit ihrer Sachkenntnis ohne Explosionsgefahr, ganz im Gegensatz zu den Experten der Industriellen Revolution mit ihren Dampfmaschinen und deren Hebel und Ventilen, Abhilfe schaffen sollten. Könnten. Zwinge mich jetzt den übervollen Spam-Ordner, der jede Ordnung und Disziplin vermissen lässt, reif für die Kompostierung bereit steht, mittels eines einfachen Klicks zur Reise ins Daten-Nirwana zu senden.
Zurück zu den seriösen Mails. Einfach erstaunlich wie meine Gedanken, auch wenn nicht zu Daten verarbeitet, bereits vom Netz aufgegriffen werden. Gerade trifft eine Mail ein, die verspricht mittels der neuen App namens TOPSTOPTOP, mich garantiert dabei nicht veräppelnd, echte Postfach-Eingänge von unechten zu unterscheiden. Spam zu Spam auszusondern. So einfach wie Erde zu Erde, Staub zu Staub wird. Genial denke ich. Klicke den Link an. Werde endlich befreit sein von dieser Seuche, der Spam-Pandemie.
Jetzt klickert und klackert mein Rechner. Bestimmt die nxxttr prxxy vvvr ! Ggkk ddrra kkuuuxccv ...


Soeben erschienen! Meine 3 Bände MUSEUM OHNE GRENZEN (Schweiz, Deutschland, Frankreich), das Resultat meiner  18 monatigen Reise in 160 Museen, von Bern bis Mannheim, von Basel bis Metz! Darin stelle ich die Museen vor und dazu zu jedem Museum eine Kurzgeschichte aus meiner Feder, inspiriert von den unglaublichen Kunst-und Kulturschätzen die ich dort  entdeckt habe! Ich wünsche eine gute Reise durch die Bücher und natürlich durch die Museen ohne Grenzen!


Herzlichst Ihr François Loeb

MUSEUM OHNE GRENZEN bei exlibris
https://www.exlibris.ch/de/buecher-buch/deutschsprachige-buecher/franois-loeb/museum-ohne-grenzen/id/9783451391897
MUSEUM OHNE GRENZEN bei orellfüssli
https://www.orellfuessli.ch/shop/home/artikeldetails/ID147828186.html
MUSEUM OHNE GRENZEN bei Thalia
https://www.thalia.de/suche?filterPATHROOT=&sq=museum+ohne+grenzen+loeb




 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Francois Loeb).
Der Beitrag wurde von Francois Loeb auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.07.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Francois Loeb als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Therapie oder Unsterbliche Jugend von Volker Schopf



Fürchten Sie sich vor dem Alter? Falten um die Augenwinkel? Haarausfall?
Ermüdet die Arbeit Sie schneller als gewohnt? Nicht mehr jung und dynamisch genug für den Arbeitsmarkt? Fühlen Sie den Atem der Jugend in ihrem Nacken?
Und was tun Sie dagegen? Fitnessstudio? Regelmäßige Spaziergänge in der frischen Natur? Gesunde Ernährung? Oder gehören Sie zu denjenigen, die sich mit dem Älterwerden abfinden und sich mit philosophischen Fragen beruhigen?
Alter, körperlicher Verfall, Siechtum und Tod – muss ich diesen Weg gehen? Oder gibt es Hoffnung?
Die Therapie steht für unsterbliche Jugend. Fluch oder Segen?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Groteske" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Francois Loeb

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

ROT-STRICH IM WALD von Francois Loeb (Märchen)
Wenn fünf Katzen den Mensch erziehen von Margit Farwig (Wahre Geschichten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen