Felicia Rüdig

Papst Symmachus

Papst Symmachus wurde auf Sardinien geboren; das genaue Darum ist unbekannt. Er wurde am 22.11.498 zum Past gewählt. Er wurde im Jahre 501 verschiedener Verbrechen angeklagt. Die Symmachianischen Fälschungen waren von seinen Anhängern verfaßt worden, um ihn zu schützen. Symmachus behauptete, nicht der weltlichen Gerichtbarkeit zu unterstehen. 502 kam es zu Straßenkämpfen in Rom, aufgrund dieser Anschuldigungen. Symmachus wwar bis zum Jahre 514 im Amt, trotz des Gegenpapstes Laurentius.

(Fernsehbeitrag)

Skandalöse Ereignisse im Vatikan! Papst Klaus steht im Verdacht, verheiratet zu sein. Unterlagen aus Andorra, Monaco und San Marino legen nahe, daß Rüdiger Rübelbus (so sein bürgerlicher Name) in allen drei Ländern jeweils einen Mann geheiratet hat. Er habe sich nichr nur der Homosexualität, sondern auch der Trigamie schuldig gemacht. Behaupten zumindest seine Gegner und Kritiker.

"Alles gequirlter Quatsch!" beteuert der aus Liechtenstein stammende Kirchenführer. "Ich soll meines Amtes verlustig gehen. Ein Amtsenthebungsverfahren ist das Begehr einer kleinen, unbedeutenden, fundamentalistischen Opposition. Ich rufe zum Widerstand auf!"

Der Sender zeigt daraufhin Bilder, wie die Schweizer Garde über den Markusplatz marschciert und Demonstranten verprügelt.

(Bericht der Katholischen Presseagentur)

Papst Klaus veröffentlichte heue ein neues Bulletin. Darin wird bekanntgegeben, daß er niemals in Andorra, Monaco und San Marino gewesen ist, asexuell  sei, keusch lebt, und die Gerüchte, die um ihn kursieren, daher frohen Herzens dementieren kann. "Es handelt sich um eine Verwechselung mit einem altkatholischen Priester aus dem deutschsprachigen Teil Belgiens.

Recherchen von ENA - Evangelischcer Nachrichten-Agentur, Braunschweiger Pesse sowie Nordwestdeutschem Radio ergaben allerdings, daß Papst Klaus tatsächlich mit 3 Männern gleichzeitig verheiratet ist; die Unterlagen, die auf einen ostbelgischen Priester hindeuten, konnten als Fälschungen identifiert werden..

"In unserem Strafrecht ist Bigamie nicht vorgesehen, Trigamie schon gar nicht," berichtett Don Alfredo, der "Justizminister" des Vatikanstaates. "Was wir aber tun, ist Papst Klaus zu exkommunizieren. Er hält sich schließlich nicht an das Zölibat."

Kann  sich der Papst abe rselbst exkommunizieren? Er ist schließlich qua Aamt Staatsoberhaupt und Kirchenführer in einer Person.

"Auch dafür gibt es eine Lösung," betont Don Boskopf, im Volksmund "Der Apfel" genannt. "Es kann uns niemand daran hindern, einen anderen Papst zu wählen."

"Habemus papak" kann das Fernsehen kurze Zeit später vermelden und zeigen, wie weißer Rauch aus dem Petersdom steigt. Bischof Topo Nuku`alaf (er stammt aus Tonga) tritt sein Amt als Papst Theo an.

"Sensation im Vatilam." tituliert es ein paar Tage später der "Vatikanische Beobachter". "Amtierender Papst von Schweizergardisten verhaftet." Und fährt im eigentlichen Text fort: "Papst Theo wurde gestern in den frühen Morgenstunden verhaftet und in eine mobile Arrestzelle verfrachtet. `Leider gibt es in unserem Strafgesetzbuch keine Verbrechen wie Hochverrat, Gegenpapsttum oder ähnliches. Daher müssen wir es leider bei Straftaten wie Amtsanmaßung, Mißbrauch von Amtsinsignien, Falschauslegung des Wortes Gottes, Schändung der Bibel, Verschmutzung des Stuhles Petri, unerlaubtem Durchführen eines Gottesdienstes und unerlaubten Dienstanweisungen belassen.´ Mit diesen Worten läßt sich Papst Klaus gerne zitieren. Daß es Gerüchcte gibt, der Heilige Vater greife hier auf gefälschte Ton- und Bildmaterilien zurückgreift, soll dabei nicht verschwiegen werden...

Sie lesen es gerade, liebe Leser: Nicht nur in der Vergangenheit gab es römisch-katholische Würdenträger, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Felicia Rüdig).
Der Beitrag wurde von Felicia Rüdig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.07.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • felicia.ruedigweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Felicia Rüdig als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Lyr-Mix - Gedichte/Haikus von Rudolf Leder



In seinem Lyr-Mix stellt Rudolf Leder eine bunte Auswahl verschiedenster Gedichte aus der eigenen Feder zusammen. Angefangen bei Tiergedichten nach dem Vorbild von Wilhelm Busch, über Naturgedichte bis hin zu lyrisch verarbeiteten seelischen Inhalten wie Trauer, Liebe und Schmerz. Dabei ist es dem Autor wichtig, bodenständige Gedichte zu schreiben, die »nicht eitel-intellektuell sind, sondern berühren […]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Felicia Rüdig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Damals - das Magazin von Felicia Rüdig (Sonstige)
Menschen im Hotel XII von Margit Farwig (Sonstige)
Unterwegs und angekommen von Christa Astl (Reiseberichte)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen