Harry Schloßmacher

M-A-R-S --- von wegen "One way ticket" !





Mittlerweile sind viele per One-way-ticket auf dem Mars gelandet. Einige sind bereits

verunglückt - anderen gefällt es hier trotz vieler Gefahren. Ein Teil der Marsianer hat aber

gehörig die Schnauze voll von all den gefährlichen + belastenden Widrigkeiten + Defiziten

auf dem Mars. Und wieder andere sind krank vor lauter Heim- bzw. "Erdweh".






Es ist viel einfacher, "nur" zum Mars zu fliegen und die Astronauten dort abzusetzen ... als

ihnen auch einen Rückflug zu ermöglichen. So dauerte es lange, bis auch NASA-ESA&CO.

dort auftauchten. Sie waren dann auch eine Bereicherung + große Hilfe für die "Erst-

Marsianer". Das Verhältnis zueinander war im grünen Bereich, bis die erste Rückflug-Rakete

auftauchte.






Die Gruppe der "Ticketleute", die aus diversen Gründen nur noch weg vom Roten Planeten

wollten, verschafften sich mit Gewalt Zugang zur Rückflug-Rakete. Außerdem zerstörten sie

noch alle Geräte, die Kontakt zur Erde ermöglichten. Damit dort keiner erfahren konnte,

was tatsächlich auf dem Mars passierte.






Nach Monaten landete die one-way-crew dann auf der Erde und erklärte der verblüfften

Öffentlichkeit, daß die  NASA-ESA&CO.-Leute, die ja - und nur die ! - zurückgeholt werden

sollten, entweder verunglückt sind oder letztlich doch kein Interesse mehr am Heimflug

hatten. Das glaubte ihnen auf der Erde zwar kein Mensch - zumal auch keine interplanetare

Kommunikation mehr möglich war (Wie seltsam ist das denn ? ) -, überprüfen konnten sie

es aber nur auf dem Roten Planeten selbst.






Bei nächster Gelegenheit startete erneut eine NASA-ESA-Rakete. Und es entbrannte wieder

ein Kampf um die heißbegehrten Rückflug-Plätze . . .




 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Harry Schloßmacher).
Der Beitrag wurde von Harry Schloßmacher auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.07.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Harry Schloßmacher als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Immer volle Kanne von Joe Emm



Deftig-heftig bis grotesk sind die Abenteuer, die der Student Obermotzer zu Beginn der Achtzigerjahre in einem ostwestfälischen Provinzkaff erlebt. Eine spannende Geschichte in der Ich-Erzählform über sehr skurrile Typen aus einer etwas gewöhnungsbedürftigen Region.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Science-Fiction" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Harry Schloßmacher

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die 9 verblüffendenPLUS+MINUS-Facetten des persönlichenGottes von Harry Schloßmacher (Sonstige)
Ganymed 1 von Paul Rudolf Uhl (Science-Fiction)
Adieu kleiner Tippi... von Rüdiger Nazar (Lebensgeschichten & Schicksale)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen