Egbert Schmitt

... die Verstummung der Frau, oder das Schweigen der Männer ?_Tag 7

 


Eine wahrhaft-subversiveTextreihe:

Sechs Tage sollst du schreiben, 
am
siebten Tage
sollst du ruh‘n.

Eine sechsteilige omnipräsente 
Donnerstags“-Reihe“ für’s Internet,
dass keinen Sonn- und Feiertag 
in seiner Zeitstruktur kennt.




Kurze Nachschau 6:

Auch Freikirchen, Fundamentalisten
oder Sekten suchen IHREN Interpretations-
Spielraum, um sich letztendlich finanziell
für ihre Gottes-Acker-Sache” abzusichern.

Sich (un)gewollt Bereichern: unter 
manchem Sendungs-Deckmäntelchen.

Ich kann mit Fug und Recht behaupten,
viele davon pers. kennen gelernt
zu haben, so in den letzten 64 Jahren.

Auch die Kirche, welche mich rk-taufte,
aber Erkenntnis-später dazu bewog,
sich mehr den Evangelischen zu nähern,
in der ES frei steht, „ohne Staats-Dogma
einen harten Sprach-Diskurs zu führen.

Aber vielleicht gibt es viele:
von Gottes-Lämmern, die fertige
Hirten-Strukturen benötigen und
dies Brimborium” (auf)suchen. 



Diese verlorene Schäfchen:
die letztlich von den Freikirchen
aufgesammelt werden, sind in unserer
Gesellschafts-Norm oft lebensfremd
bis lebensuntüchtig.

Esoterische Träumer im positiven Sinne,
oft mit krud-dubiosen Halbwissen.

Welche in unserem Arbeits-System
der höheren Schulweihe, kaum
aufsteigen konnten, sich dann aber
wir töpfern uns eine eigene Welt
in Kirchen-Nischen verwirklichen.

 

Wollen dann: 
in ihrem Frei-Dasein, mit dem 
unreflektiert vorgegebenen stur 
nachgelesenen Glaubenswissen,
einer weiteren Interpretation” 
der Entstehung des Weltgefüges …

IHR hart erarbeitetes Scheuklappen-
Weltbild bei anderen Unwissenden
nun Rede-geschult” manifestieren.

Um AUCH in diesen internen
intoleranten straffen Strukturen
überhaupt bestehen zu können. 

 

Könnte dies mit:
einer Geistes-Form des National-
Sozialismus gleichsetzten, wo 
der geschundene Hausmeister
plötzlich „braune Macht” ausübt/e.

Wäre aber ungerecht gegenüber,
denen, die als „untere Chargen” wirken
und nichts Böses im Schilde führen,
da manche etablierte Staats-Kirche
selbige klerikale Struktur aufweist.

Sich nicht rechtzeitig abgrenzt von 
den „schwarzen Antisemit-Schafen
die in NS-Flucht-Südamerika wirken.


Das hätte sich: 
Charles Darwin wohl kaum 
damals erträumen lassen. 

Denn nach der Veröffentlichung
seines Werks „Die Entstehung der Arten
wird seine Evolutionstheorie heißer
diskutiert als denn je !?!


Es ist, als gestände: 
man „einen Mord“, schrieb Darwin 
kurz bevor ER 1859 mit seinem Werk 
an die Öffentlichkeit trat, - obwohl dies 
bereits Jahrzehnte fertig in der Schreib-
Schublade druckfertig schlummerte…

Sich erst traute zu veröffentlichen,
als ein junger Forscher den selben 
Fakten-Ergebnissen grundfolgerte

Beinahe „seinem“ Lebenswerk ohne 
Gott“gewollte Planung zuvorkam.


Da schüttelt man: 
den ganzen Tag den Kopf über 
bekloppte Gottes-Krieger-Islamisten, 
die „ihrem wahren Leben” zu den 
Jungfrauen in den Tod spr(i)engen; 

… und wird immer wieder daran erinnert, 
dass viele Leute „hier“ nicht weniger 
bekloppt sind „in ihrer“ göttliche Vorsehung.

Demnächst setzen wir uns dann
in den Universitäten zusammen,
(
meinte ein Student); und diskutieren
wieder wie im ausgehenden Mittelalter 
darüber, wie viele Engel auf ne' 
Nadelspitze passen.

behaupten, die Erde ist eine Scheibe.
(… und im Jahr 4004 vor Christus gingen
die Menschen mit ihren Dinosauriern Gassi
.)


Damals schon:
eine „falsche Tatsache“  
- weit vor Kolumbus - ! 

Denn Magellan hatte:
bereits vorher die Erde umschifft 
und Martin Behaim (hier in Nürnberg
den Globus erfunden, wo alle „bis dato“ 
geheimen Seekarten zusammengetragen 
und komplettiert wurden.

Bei allen Herrschafts-Reichs-Insignien 
der Kaiser & Könige des heiligen 
römischen Reiches, ist die Erde mit

Kreuz „ein Reichsapfel“, sowie ! „rund“ !


Selbst in der Antike:
glaubte keiner der Mittelmeer-Staaten, 
die Theorie“ der absurden Flacherde.

Alles religiös verbrämt, weil es 
nicht in alleinige Machtansprüche 
späterer Religions-Tribune passte.


So gesehen, war Kolumbus:
ein dubioser Blender“, der sich
eigentlich restlos verfahren hatte …

Dessen mörderischen Aufraggeber 
(
und er selbst) Gier-Rigoros indigene Völke
mit rk-Glaube & Viren dezimierte/n, 
vor und nach dem Ausplündern.

Obwohl nordische Völker „vor Ihm
bereits Handel in den neuen Welte
langzeitlich betrieben. 


Aber - typisch Mann:
sein Unvermögen“, wie viele
ex-amerikanische Präses 
der globalen Restwelt“ dies
als Eigeninitiative weismachten.

Wie Ableger esoterischer Sekten 
erfüllen , „die heutigen“ Kreationisten 
in vieler Hinsicht mit ihren vor-darwinschen 
Welt-Ansichten, den Tatbestand einer 
dreisten Volksverdummung

Weil ein Wunsch nach Regeln,
in einer immer komplizierteren Welt
eine lenkbare Masse-Lösung will.


Für einfache Menschen:
sind demnach eben stets
einfache Lösungen gefragt.

… und das wissen DIE, welche
ihre Ziele” gnadenlos durchziehen.

Kreationismus, Islamismus, Scientology,
Rechtsextremismus - sind die Unterschiede
und Motivationsgründe da wirklich so groß ?

Kann es vernunftbegabte Menschen geben,
die eine gute Bildung genossen haben,
welche an einen solchen Schwachsinn 
auch nur ansatzweise glauben ?!

 

Man könne doch:
mit offenen Augen” durchs Leben 
gehen und sehen, was Herr Darwin
Herr Einstein und Heerschar von 
Archäologen herausfanden !?

Fällt es Menschen so schwer 
zu akzeptieren, dass Sie Teil 
einer Entwicklung
sind ?

Nicht die Krönung der Schöpfung,
sondern nur die derzeitige Krönung,
wenn man mal so will.

Evolution heißt ja Weiter-Entwicklung.
 

Das sich Dinge: 
aus einfachen Teilen, zu komplexeren 
Lebewesen (weiter)entwickelten.

Dies lässt sich sozusagen, auf das
gesamte Universum übertragen.


Gewissermaßen „ein Naturrealismus”.


Mit gesundem Menschenverstand gesagt:
Ich brauche sonst nichts, weil's in der Welt
mit rechten Dingen zugeht.

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Egbert Schmitt).
Der Beitrag wurde von Egbert Schmitt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.07.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Egbert Schmitt als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Lyr-Mix - Gedichte/Haikus von Rudolf Leder



In seinem Lyr-Mix stellt Rudolf Leder eine bunte Auswahl verschiedenster Gedichte aus der eigenen Feder zusammen. Angefangen bei Tiergedichten nach dem Vorbild von Wilhelm Busch, über Naturgedichte bis hin zu lyrisch verarbeiteten seelischen Inhalten wie Trauer, Liebe und Schmerz. Dabei ist es dem Autor wichtig, bodenständige Gedichte zu schreiben, die »nicht eitel-intellektuell sind, sondern berühren […]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Absurd" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Egbert Schmitt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

(D2) vom Spielen, Auto-Schutzengeln und Blech-Dosen von Egbert Schmitt (Kindheit)
Absurd von Klaus-D. Heid (Absurd)
Das fehlende “n“ von Rainer Tiemann (Wahre Geschichten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen