Qayid Aljaysh Juyub

Abstractus Spiritus Esotericus Pecunius

Die große Lüge‘ ist das monumentale Lebenswerk des Parapsychologen und Bibelforschers Holy Geronimo Moses, in dem mit zahlreichen Zitaten aus der heiligen Schrift und den Werken mittelalterlicher Theologen die Kugelgestalt der Erde widerlegt wird. Ebenso beruft sich der Autor auf den telepathischen Kontakt mit einem Engelswesen Namens Methadon, das dem Forscher in seiner Allwissenheit die wahre Gestalt unseres Planeten offenbarte: Die Erde besitzt nämlich die Form einer Flasche Jack Daniels!

Das whiskeyzentrische Wesen unserer kosmischen Heimat offenbart sich nur, wenn man sie mit dem sogenannten Engelblick aus allen Dimensionen, deren es nach Methadon wohl etliche Trillionen gibt, betrachtet. Die für ihn lächerlichen Bemühungen und Beweisführungen der Naturwissenschaften führt Moses auf geniale Weise mit einem simplen Axiom ad absurdum, nämlich, dass die Welt zu komplex wäre, als dass die Schulweisheiten sie zu erfassen vermögen.

Der Parapsychologe selbst offenbart, dass er kognitiv die Metaebene der vergeistigten Tiefflieger erreicht hätte und kurz vor seinem Aufstieg zu einem geheimen Meister des Ordens des Phönix stände. Zum Abschluss gibt der Autor auf Anweisung seines Schutzengels wertvolle Hinweise, wie seine Leser ebenfalls die Metaebene erreichen können. Eine Grundvoraussetzung dafür stellt jedoch dar, dass die angehenden, vergeistigten Tiefflieger all ihr ‚verfluchtes‘ Geld Moses überweisen, damit dieser in selbstloser Weise es gegen himmlische Gutscheine umtauschen kann; das Werk endet dann auch mit der Bankverbindung des Autors.

© 2019 Druide de Tingeltangel & Qayid Aljaysh Juyub

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Qayid Aljaysh Juyub).
Der Beitrag wurde von Qayid Aljaysh Juyub auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.07.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Qayid Aljaysh Juyub als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Zwei himmlische Gefährten von Marion Metz



Lilly Nett ist ein überaus durchschnittlicher Mensch und Lichtjahre davon entfernt, sich selbst bedingungslos zu lieben. Sie fühlt sich zu dick, ihr Mann ist nur die zweite Wahl und grundsätzlich entpuppt sich ihre Supermarktschlange als die längste. Ihr Alltag gleicht der Hölle auf Erden. Lillys Seele schickt ihr beständig Zeichen, doch ihr Ego verhindert vehement, dass Lilly Kontakt zu ihrem inneren Licht findet. Bis ein einschneidendes Erlebnis den Wandel herbeiführt und sie wie Phoenix aus der Asche neu aufersteht: Geliebt, gesehen, vom Leben umarmt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Skurriles" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Qayid Aljaysh Juyub

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Geld klimaneutral anlegen: Immobilien zum Spottpreis! von Qayid Aljaysh Juyub (Skurriles)
Der Erste Kuß von Rita Bremm-Heffels (Skurriles)
Erinnerungen an 1944 (Zweiter Teil) von Karl-Heinz Fricke (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen