Rolf Hippler

Zwanglos

Das Gras unter den Weiden steht in sattem Grün. Sonnenlicht wirft weiche Strahlen durch die Blätter, Insekten und Staubpartikel flirrend hervorhebend. Reflexionen auf den Wellen, Diamanten gleich, erzeugen Kaskaden von Licht. Natur pur. Der Wind weht Klänge herüber wie aus einer anderen Zeit. Verkehrslärm mutiert zu sanftem Rauschen, einem Notenblatt gleich, auf das Vogelstimmen eine Art Partitur schreiben.

So muss es sich anfühlen, zwanglos zu sein.

Wolkenwelten schweben lautlos und erhaben ganz hoch dort oben vorüber, Schatten auf ihrem Weg über den Horizont werfend. Ein kreisendes Raubvogelpaar ist die einzige Bedrohung und folgt doch nur den Naturgesetzen. Filigrane Schwingen die der Schwerkraft trotzen. Entrückt und majestätisch zugleich.

So muss es sich anfühlen, zwanglos zu sein.

Ich sitze hier, von Stille umfangen. Den Alltag für Momente ausgeblendet, in innerer Ruhe ausharrend. Blicke, die nichts und doch vieles sehen. Gerüche, Farben und Töne umspielen meine Gedankenwelt ohne jedoch störend zu sein. Der Schmetterling dort auf dem Halm, die Libelle, graziös dahingleitend, sind Schönheiten der Schöpfung. Stehen mit ihr im Einklang. Keine Missgunst, kein Neid. Kein monetäres Denken. Kein Hauen und Stechen.

So muss es sich anfühlen, zwanglos zu sein.

Dann ist der Augenblick vorüber, der Alltag allgegenwärtig. Lärm stürzt herab, die Zeit bewegt sich unerbittlich weiter. Und ich haste fort mit ihr, von ihr getrieben. Den Zwängen des Lebens und imaginären Wertvorstellungen folgend. Trotz manchmal besserem Wissen diesen Zwängen gehorchend.

Wie mag es sich anfühlen, zwanglos zu sein?

© Rolf Hippler

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Rolf Hippler).
Der Beitrag wurde von Rolf Hippler auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.09.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • rolf.hipplert-online.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Rolf Hippler als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

So dunkel das Zwielicht I: Raziels Erwachen von Christian Tobias Krug



Die Hölle ist ein schwarzes Loch? Der Himmel hängt voller Geigen? Von wegen! In der Welt der Dämonen und Engel - ist NICHTS wie erwartet!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Impressionen" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Rolf Hippler

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Emotionen von Rolf Hippler (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Pariser Stippvisite von Rainer Tiemann (Impressionen)
Erinnerungen an 1944 (Zweiter Teil) von Karl-Heinz Fricke (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen