Rolf Hippler

Wunschdenken

Ich liege auf dem zerwühlten Laken. Spüre noch deine Küsse und deine Berührungen die mir unter die Haut gegangen sind. Dein Duft ist noch in meiner Nase, an meinen Händen und dein Bild noch in meinem Kopf.

Wie jung du ausgesehen hast, als wir uns liebten. Dein Gesicht voll Zärtlichkeit und dein Körper bereit. Aus halb geschlossenen Augen, von weichen Wimpern umrahmt, hast du mich angeschaut. Wie magisch zog mich dieser Blick an und ich vermeinte im See deiner Pupillen zu ertrinken. Ein Lächeln umspielte deinen Mund und an deinem Hals war deutlich das Schlagen deines Pulses zu sehen. Mein Ohr auf deiner Brust hörte den steten, kräftigen Schlag deines Herzens, das sich mir voll geöffnet hatte. Deine Finger zogen unsichtbare Linien über meinen Körper, dessen Haare sich aufstellten und Gänsehaut entstehen ließ. Liebevoll gemurmelte Worte wechselten sich mit lustvollen Atemzügen ab. Feine Schweißperlen bedeckten den Flaum auf deiner Oberlippe, von meiner Zunge sanft abgewischt. Alles, aber auch alles war in Aufruhr, als du mich über dich gezogen hast. Und alles, aber auch alles war bereit. Es war ein sanfter Reigen, den unsere Körper miteinander tanzten, immer im Einklang mit dem Anderen.

Wie erschöpft wir waren, als wir danach Seite an Seite, Hand in Hand und noch rasendem Puls dalagen. Und wie glücklich du ausgesehen hast. Mit einem Seufzen drehtest du dich zu mir. Dein Kopf an meiner Schulter und eine warme Hand auf meiner Brust. Sanft spürte ich deinen Atem an meinem Ohr. Harmonisches Glück.

Jetzt wäre genau der richtige Moment, dass die Welt still stünde, die Zeit aufhören würde unerbittlich zu verrinnen. Jetzt in diesem Moment sich von der Hülle des Körpers lösen und Hand in Hand aufbrechen ins Licht.

Wo ist das Paradies? Folge mir.

© Rolf Hippler

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Rolf Hippler).
Der Beitrag wurde von Rolf Hippler auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.09.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • rolf.hipplert-online.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Rolf Hippler als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Vom Ufer aus von Hans Witteborg



Die Gedichte begleiten durch die vier Jahreszeiten und erzählen wie die Natur erwacht, blüht und welkt, wissen von reicher Ernte zu berichten. Der Spätsommer im Park, winterliche Gefilde oder Mailandschaften scheinen auf. Der Autor verwendet meist gereimte Zeilen, zeigt sich als Suchender, der neues Terrain entdecken möchte. Der Band spricht von den Zeiten der Liebe, zeigt enttäuschte Hoffnungen und die Spur der Einsamkeit. Wut und Trauer werden nicht ausgespart. Es dreht sich das Kaleidoskop der Emotionen. Der kritische Blick auf die Gesellschaft und sich selbst kommt zum Zuge. Kassandras Rufe sind zu hören. Zu guter Letzt würzt ein Kapitel Humor und Satire. So nimmt der Autor seine Zettelwirtschaft aufs Korn, ein hoffnungsloser Fall.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Romantisches" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Rolf Hippler

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Zwischenbilanz von Rolf Hippler (Lebensgeschichten & Schicksale)
Ein bisschen Liebe von Klaus-D. Heid (Romantisches)
Socken von Christiane Mielck-Retzdorff (Wie das Leben so spielt)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen