Lars Orgon

Schwarzmaler

Ein Mann betritt einen Raum. Es ist dunkel. Stockdunkel. Er sieht die Hand vor den Augen nicht.
Warten.
Stille.
Langsam gewöhnen sich seine Augen an die Dunkelheit. Oder wird es heller? Gleichzeitig steigt ihm ein strenger, beißender Geruch in die Nase. Die Silhouette eines anderen Mannes wird sichtbar. Langhaarig, groß, mager, gekleidet ganz in schwarz. Unermüdlich schwingt dieser einen großen Malerpinsel. Schwarze Farbe wird auf Wände und Fenster aufgetragen. Die wievielte Schicht mag das wohl sein? Alles ist schwarz, doch der Maler gönnt sich keine Pause:
eintunken, auftragen, eintunken, auftragen.
Er bemerkt den Neuankömmling: „Ich bin Schwarzmaler.“
Wieder an die Arbeit: eintunken, auftragen.
„Was ist deine Aufgabe, Schwarzmaler? “
„Ist das nicht offensichtlich? Ich streiche alles hier. In schwarz.“
eintunken, auftragen
„Seit wann machst du das? “
„Eine lange Zeit. Fast von Anfang an. Ich war einer der Ersten.“
eintunken, auftragen
„Und warum tust du das? “
„Damit du nicht sehen kannst.“
Der Neuankömmling ist sprachlos. Es herrscht eine bedrückende Atmosphäre im Raum: die Dunkelheit, der beißende Farbgeruch. Und das soll zu seinem Besten sein?
Eine letzte Frage: „Willst du nicht eine Pause machen? Was könnte schon passieren?“
„Du könntest nach draußen sehen.“ antwortet Schwarzmaler ohne in seiner Arbeit innezuhalten oder sich umzudrehen.
Darauf gibt es nichts mehr zu erwidern. Seine Beine werden schwer, der Mann lässt sich zu Boden sinken. Er blickt um sich und entdeckt im schwarzen Halbdunkel mehrere am Boden kauernde Gestalten.
Schwarzmaler streicht unaufhörlich.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Lars Orgon).
Der Beitrag wurde von Lars Orgon auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.10.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • supalarsgmx.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Lars Orgon als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Auf den Punkt gebracht - Gedichte aus dem Leben von Cornelia Hödtke



Der vorliegende Gedichtband enthält Gedichte aus dem Leben, die von Herzen kommen und zu Herzen gehen. Sie machen Mut, regen zum Nachdenken an oder zaubern ein Schmunzeln auf Ihr Gesicht.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Skurriles" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Lars Orgon

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Aufrichten von Lars Orgon (Lebensgeschichten & Schicksale)
Der Erste Kuß von Rita Bremm-Heffels (Skurriles)
Die Korpulente von Pit Staub (Lebensgeschichten & Schicksale)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen