Günter Weschke

Wenn der Wind über Baumwipfel streicht

Wenn der Wind über Baumwipfel streicht


Der Wind, die ewige Unruhe in der Natur, ist nicht nur ein Samenträger, ein Pollenverteiler, er ist ein wichtiger Bestandteil unserer Welt, ohne ihn, würde es uns nicht geben. Einmal ein laues Lüftchen, ein Wind, ein Sturm oder ein Orkan, er besteht immer aus verschiedenen Gasen, ein für uns Menschen das Wichtigste, ist Sauerstoff. Die uns umgebene Lufthülle, ist sehr dünn und empfindlich. Stellen wir uns einmal einen Apfel vor, das wäre die Erde, die Dicke der Lufthülle, wäre in etwa die Schale des Apfels, also sehr dünn.

Aber wenden wir uns doch der Lyrik zu. Geschichten aus der Natur, natürlich auch Gedichte, sind immer etwas Nachvollziehbares, können wir doch diese Natur sehen, berühren, ja auch schmecken. Bei Geschichten mit unsichtbaren Wesen, wie Hexen, Zwergen oder Dämonen, ist unsere Vorstellungskraft gefragt und da sie bei jeden Menschen anders ausgeprägt ist, mal stärker, mal weniger stark, sind diese Geschichten stets von -Gruseln- durchzogen.
 

Wenn der Wind über Baumwipfel streicht


Wenn ein sanfter Wind über Baumwipfel streicht,
beginnen sie sich hin und her zu wiegen,
mit Partnern beim Tanz, man sie dann vergleicht,
die sich -bei Musik- in den Hüften wiegen.

Ein sanfter Wind küsst ein schlafendes Kind,
er trägt auch die Samen der Mohnblumen fort,
so zärtlich und lieb ist er nur als -Wind-,
als -Sturm - ist er anders, er brüllt, schreit nach Mord.

All seine Tücke, seine Macht, zeigt er uns dann,
er kennt keine Gnade, ist wie ein rasendes Tier,
jagt er über die Meere, als todbringender Orkan,
alles verschlingend, in seiner tödlichen Gier.

Danach ist er friedlich, so lieb wie ein Lamm,
lässt Baumwipfel tanzen, wie in einem Reigen,
egal wo er ist, am Berg oder im Tann,
auch der Mensch muss sich vor ihm verneigen.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Günter Weschke).
Der Beitrag wurde von Günter Weschke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.10.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • guenter-weschket-online.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Günter Weschke als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Zwei Märchen-Romane: Cinderellas Wahl und Leon, der gestiefelte Kater von Stephan Lill



Cinderellas Wahl

Cinderella liebt den Prinzen. Oder bildet sie sich das nur ein? Was ist mit Tim, dem Stallburschen? Er war ihr treuester Freund in all den Jahren, als sie zu leiden hatte unter den Schikanen von ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern.

Leon, der gestiefelte Kater

Wie kann ein Müllersbursche eine Prinzessin erobern? Braucht er ein Schloss dafür, einen Grafen-Titel, die Begabung eines Hofmalers oder ist sein größter Trumpf: Leon, der gestiefelte Kater?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einfach so zum Lesen und Nachdenken" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Günter Weschke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Odyssee 2000 von Günter Weschke (Abenteuer)
Die Geschichte einer Träne........ von Andrea Renk (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Ein Königreich für eine Lasagne von Uwe Walter (Satire)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen