Heinz-Walter Hoetter

Weisheiten und dumme Sprüche (oder auch nicht)

 

 

 

Auf diesem Planeten gibt es acht Milliarden Arschlöcher, die alle ihren Dreck loswerden wollen.

 

Wer keine Beine hat, der kann auch nicht treten.

 

Ohne Hirn ist Denken nicht möglich.

 

Die einzige Krankheit, unter der man nicht leidet, ist die Dummheit.

 

Dumm wird man nicht, dumm ist und bleibt man.

 

Weisheit und Dummheit können sich nicht ändern.

 

Die Königin der Schwachköpfe ist die Dummheit.

 

Es macht keinen Sinn, seine Sorgen im Alkohol zu ertränken, denn Sorgen sind gute Schwimmer.

 

Die beste Lüge ist die, die am längsten währt.

 

Mir erscheint, dass die Ehrlichkeit viel mit Verwegenheit zu tun hat.

 

Die Natur lügt nicht.

 

Die Macht fürchtet die Ehrlichkeit.

 

Eine Religion schließt die andere aus.

 

Wer glaubt die Wahrheit (Gott) zu kennen, der kann auch gleichzeitig behaupten, er kenne das Wesen der Unendlichkeit.

 

Der Mensch ist nur ein unbedeutendes Blatt am Baum des Lebens.

 

Die gesamte Biomasse aller Ameisen dieser Welt wiegt zusammen genommen genau so viel wie die gesamte Biomasse aller Menschen, die zur Zeit mit ihnen zusammen auf diesem Planeten leben.

 

Die meisten Menschen wissen eigentlich nicht, was Freiheit bedeutet.

 

Willkür ist immer die Wahl von Versagern.

 

Wer keine Eier hat, der sollte sich welche besorgen.

Der Weise lässt ein Geheimnis ein Geheimnis sein.

 

Die Wissenschaft sollte uns weise machen. Leider sammelt die Wissenschaft das Wissen schneller, als die Weisheit nachkommen kann.

 

Herrschen bedeutet immer, dass Herrscher nicht regieren können.

 

Aphorismen kann man nicht verfilmen.

 

Für faule Menschen ist der Tag immer lang.

 

Jeder Arbeitstag verkürzt das Leben um acht Stunden.

 

Vielleicht hat es noch keiner gemerkt, aber das Leben kann man nicht abspeichern.

 

Im Leben kann man keinen Wiederherstellungspunkt setzen.

 

In unserer heutigen Gesellschaft sind Kinder Störenfriede, weil sie nach etwas suchen, was sie nicht finden können in der Welt der Erwachsenen.

 

Wer der Natur nach seinem Tod dem Leben noch einen letzten guten Dienst erweisen möchte, der geht in die Verwesung und lässt sich nicht verbrennen.

 

Auf Friedhöfen wachsen die Bäume besonders gut.

 

Wochenanfang, wenn es wieder in die Arbeit geht: „Kommt der Montag, kommt der Horror.“

 

Die meisten Menschen kann man am besten von ihrer eigenen Meinung überzeugen.

 

Lange Geschichten werden nicht stehend am Schreibpult geschrieben sondern im Sitzen.

 

Männer mit Bärten haben etwas zu verbergen, meistens das wahre Gesicht.

 

Lateinisch: "errare humanum est" bedeutet „Irren ist menschlich“. Trifft genau auf die Ehe zu.

 

Wer am Ende ist, der kann wieder von vorne beginnen.

 

Das Leben ist wie ein Unterhemd. Kurz und beschissen.

 

Herzlich Willkommen auf dem Boden der Tatsachen. Nach einer kurzen Pause geht es gleich weiter mit den Enttäuschungen.

 

Der Sinn des Leben ist das Leben.

 

 

(c)Heinz-Walter Hoetter

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heinz-Walter Hoetter).
Der Beitrag wurde von Heinz-Walter Hoetter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.10.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • Heinz-Walter_Hoettergmx.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Heinz-Walter Hoetter als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Humorvolle Gedichte von Klaus Heinzl



Gedichte können romantisch sein, gesellschaftskritisch aber auch mal witzig und satirisch. In einer Zeit des Comedy ist dieses Buch ein herrlicher Zeitvertreib und lässt Heinz Erhardt und Ringelnatz wieder neu aufleben. Auch wurden bewusst fast alle Werke mit Grafiken ergänzt, die ebenfalls der Feder des Lyrikers entsprangen und den Unterhaltungswert steigern.

In 255 Seiten wurden 141 Gedichte vorgestellt, die sicher unterhaltungswertig sind und als Geschenkidee optimal geeignet. Lassen Sie sich vom Inhalt überraschen und bereichern Sie Ihr Archiv um dieses lesenswerte literarische Werk.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Heinz-Walter Hoetter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Was versteht man eigentlich und „Gender“? von Heinz-Walter Hoetter (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Mama ...Lupus...autobiographisch... von Rüdiger Nazar (Sonstige)
Der arrogante Hund von Norbert Wittke (Tiergeschichten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen